Frage von MichiWundermann, 89

Nach Bronchitis bin ich noch verschleimt und hab verstopfte Nase (weißer Schleim, riecht nach Speichel (Spucke) + trockenen Mund. Was kann man dagegen tun?

Hatte vor 4 Wochen Bronchitis und diese ist weg.

War in der ersten hilfe zur kontrolle, alles gut gegangen, lunge und alles vollkommen gesund. Mich nervt dieses Gefühl des schleimes, sonst bin ich komplett gesund und fit. Beim schlafen stört es mich nicht, nur unter Tags, da ich räuspern muss.

Jemand irgendwelche Tipps für Hausmittel oder anderes?

Zu mir, bin 17/m und so gut wie nie krank/erkältet.

Antwort
von Daath, 53

Gegen den Schnupfen kannst du dir eine Erkältungssalbe aus der Apotheke holen und ein bisschen davon in eine Schüssel mit dampfendem heißem Wasser geben. Dann beugst du dich mit dem Gesicht für ca. 10 Min. über die Schüssel und inhalierst den Dampf durch die Nase (am besten legst du noch ein Handtuch über den Kopf, so dass auch die Schüssel abgedeckt ist und der Dampf nicht entweichen kann. Die Salbe kannst du normalerweise auch direkt auf der Haut anwenden, also den Nasenrücken dünn beschmieren.

Antwort
von GansHeitlich, 43

Verzichte bzw. reduziere den Verzehr von Milch und Milchprodukten, Zitrusfrüchten und Brot bis zu wieder gesund bist - all diese Dinge führen zu Verschleimungen.

Gute Besserung.

Antwort
von Mahut, 65

Trinke mal Thymian Tee oder hole dir Thymian Tropfen aus der Apotheke, das löst den Schleim.

Kommentar von Hooks ,
Antwort
von Huflatich, 40

Besorge Dir Angocin aus der Apotheke .Steigere deine Vitamin C Aufnahme.Heiße oder kalte Zitrone wirkt Wunder....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community