Hatte seit 8 tagen keinen stuhlgang hab auch keine schmerzen mir ist nur. Blähen geht noch was tun?

4 Antworten

Nein ich such grad aber ich weis jtz auf jedenfall wieso nur Flüssigkeit raus gekommen ist und zwar hab ich das abführmittel überdosiert deswegen war mein stuhl nicht geformt ich hol mir morgen in der Apotheke ein starkes abführmittel dosier das und wenn das nicht hilft fahr ich ins Krankenhaus Ja hat mir meine Mutter auch schon gesagt ich trink jtz jeden tag 3 liter wasser

WAs schreibst denn du da? Du hast das Abführmitteln überdosiert deswegen war dein Stuhl nicht geformt und jetzt willst du dir in der Apotheke nochmal ein starkes Abführmittel besorgen?! Kannst du das erklären?

2

Mach dir einen Einlauf. In der Apotheke gibt es fertige Einläufe zu kaufen. Du solltest den Stuhlgang unbedingt "in Gang" bringen und danach mit entsprechender Ernährung darauf achten, dass du forthin regelmässig Stuhlgang hast. Eine Woche ohne Stuhlgang ist wirklich zu lange. Iß Trockenobst, Weizenkleie und trink viel dazu damit der Darm zu selbständiger Arbeit angeregt wird.

Hallo Marco, da flüssiger Stuhl abgegangen ist, kann man schon mal einen Darmverschluß ausschließen. Nimmst Du auch genug Ballaststoffe zur Dir (Vollkornbrot, Äpfel usw?). Die meisten Menschen haben Verdauungsprobleme, sprich Verstopfung, weil sie vorwiegend Weißmehlprodukte zu sich nehmen. Wenn das Abführmittel nichts bringt, solltest Du evtl. vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen.

http://traumgewicht.net/lebensmittel/ballaststoffe

Ich habe Dir mal einen Link über besonders ballaststoffreiche Nahrungsmittel reingestellt, an dem Titel Traumgewicht brauchst Du Dich nicht zu stören, aber diese Liste ist recht ausführlich. Hast Du es schon mal mit eingeweichten Trockenpflaumen probiert? Viele Menschen haben auch eine sehr gute Verdauung, wenn sie morgens als erstes ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffe trinken (regt meine Verdauung jeden Morgen an). lg Gerda

Danke für die nette Antwort Naja der flüssige Stuhl kommt wahrscheinlich davon das ich abführmittel genommen habe. Macht das jtz einen Unterschied? Ja ich esse eig fast gar kein brot und obst auch viel zu wenig. Danke für den link werd ich mir gern zu Herzen nehmen. Bei mir ist es aber so das ich jtz schon öfter in 2 Monaten Verstopfung hatte aber es wurde dann plötzlich wieder gut und ich konnte wieder normal aufs klo gehen hängt das vl mit der Ernährung zusammen?

0
@Marco1210

Dass Dein Stuhlgang so durcheinander gekommen ist, kann auch an dem Gebrauch von Abführmitteln liegen!! Lass Deine Darmprobleme bitte mal gründlich vom Arzt abklären, ggf. mit einer Darmspiegelung. LG

0
@walesca

Danke für die Antwort :) Ich kann aber erst am Montag zum arzt da er am Samstag keine Ordination hat

0

Was tun bei zuwenig weissen Blutkörperchen?

Höchstwahrscheinlich sind wegen Chemotherapien die weissen Blutkörperchen zuwenig vorhanden. Wie kann man dieses Problem angehen/untersuchen & was gibt es für Möglichkeiten den Wert zu verbessern? Es geht um die Linderung von allerlei Schmerzen.

...zur Frage

Wie kann ich der Verstopfung vorbeugen?

Ich leide häufiger an Verstopfung, ohne dass ich einen nachvollziehbaren Grund dafür ausmachen kann. Scheinbar neige ich einfach dazu. Nun sind Abführmittel, wenn es akut wird, ja dauerhaft sicher auch nicht die beste Lösung. Was könnte ich denn tun, damit es gar nicht erst zur Verstopfung kommt, wie könnte ich vorbeugen?

...zur Frage

Eingewachsene Haare komplett an beiden Beinen - was tun?

Hallo Leute,

Ich bräuchte da mal dringend Hilfe.

Ich hab mir vor ein paar wochen die Beine (unten) epilieren lassen und jetzt sind die Haare mit Schmerzen und Jucken in der Haut zurückgewachsen. Es geht hier aber nicht um 2 oder 3, sondern zwei volle Beine eingewachsener Haare.

Sie Schmerzen und jucken und sehen auch nicht schön aus (rote flecken ) . Ich hab probiert ein paar mit der pinzette rauszuziehen, aber es sind einfach viel zu viele...

Kann mir bitte jemand weiterhelfen??? Danke L

...zur Frage

Habe 5 Tage keinen Stuhlgang und Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch. Habe schon Abführmittel Ducolax und Movicol genommen. Keinen Erfolg. Was tun?

Habe 5 Tage keinen Stuhlgang u. Schmerzen im linken Unterbauch. Ducolax u. Movicol helfen nicht. Wasser trinken brachte auch nichts. Was kann ich gegen die Verstopfung wirksam tun?

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

...zur Frage

Sehr harter und schmerzhafter Stuhlgang

Wie der Titel es schon vorraussagt, habe ich sehr schmerzhaften und harten Stuhlgang, den ich gar nicht loswerde, da mir die Schmerzen zu groß sind.

Jetzt habe ich eine frage an euch: Wie verflüssige ich meinen Stuhlgang?

Pflaumensaft soll helfen?

Trinke die ganze Zeit Apfelsaft, bringt das was?

Der Schmerz ist wirklich zu viel und ich habe auch regelrecht Angst davor, falls er nicht zu weich wird, dat ich dann trotz all der Schmerzen muss.

Muss ich mir direkt Abführmittel besorgen oder was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Verstopfung und Analfissur macht mir zu Schaffen + Schmerzen in der Vagina wegen Stuhlbrocken :(?

Hey

Seit über einem Jahr habe ich schlimme Verstopfungen, und vor nem halben Jahr hatte ich eine Analfissur, die laut Proktologin von dieser Verstopfung kommt. Zur zeit ist meine Verstopfung nicht mehr Steinhart, mein Stuhlgang ist weicher geworden.

Jetzt kam aber wieder ein ''festerer'' Stuhlgang und heute ist meine Fissur wieder aufgegangen und es hat voll geblutet. :( Ich bin echt verzweifelt was das angeht! Ich hoffe jemand hat Tipps was man dagegen noch alles tun kann!


Gestern war ich auch beim Frauenarzt, weil ich schmerzen in meiner Vagina habe. Er stellte nichts außergewöhnliches fest, darum sollte ich sagen wo es weh tut als er mich ertastet hat. Er hat herausgefunden, dass es vom Darm kommt. Er hat sich auch in meinem Darm getastet, und meinte da wo ich schmerzen habe drücken 3 steinharte Kotstücke auf die Scheidenwand.

Er hat mir jetzt Microlax verschrieben, ein Abführmittel was man sich in den Po spritzt. Ich weiß bloß nicht ob ich das jetzt noch benutzen darf, weil der Riss ja jetzt wieder offen ist?

Ich werde auf jeden Fall so schnell wie Möglich wieder einen Termin beim Proktologen machen! Aber bis es wieder so weit ist, wollte ich euch fragen, ob ihr das auch schon mal hattet, und wie ihr diese ''Krankheit'' besiegt habt?

lg HappyOrange

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?