Hatte jemand von euch mal eine Gehörgangsentzündung?

3 Antworten

Ich hatte sowas zwar noch nicht, dennoch spontan fällt mir da Angocin aus der Apotheke ein (Eine Zusammensetzung aus Kresse, Meerrettich, und Senfölen halt ein natürliches Antibiotikum wenn man schwer an die Infektion herankommt z.B. auch bei nicht enden wollenden Blasenentzündungen)

Außerdem Zink Selen und Vitamin C (z.B. bei Adi Süd im Nahrungsergänzungsregal.)

Das sollte das Immunsystem dauerhaft kräftigen, versprechen kann man das natürlich nicht, aber ein Versuch ist es mMn allemal wert.

Ich empfehle meist ein für mich interessantes Buch "vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr. Peter D'Adamo und Catherine Whitney. Ich war davon tief beeindruckt, was da alles so zusammengetragen wurde. Vielleicht auch was für Dich ?

Gute Besserung !

Es wäre hilfreich gewesen zu erfahren, welche Medikamente Du bekommen hast.

Dann könnte man über eine fehlende Wirkung nachdenken !

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Welche Medikamente?

Hat jemand Erfahrungen mit dem FVO-System auf Fettverbrennen.de?

Ich habe von diesem FVO (Fettverbrennungsofen) System gelesen. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Hilft das wirklich oder ist das nur Geldmacherei?

...zur Frage

Otovent Nasenballon. Wer hat Erfahrungen damit ?

Ich habe eine verengte Eustachische Röhre, (also die Verbindung zwischen Nase und Ohr). Laut meinem HNO - Arzt ein chronischer Tubenkatharr. Ich habe als Hilfsmittel den Otovent Ballon bekommen, den man also mit der Nase aufpusten muss um einen Ohrdruck entstehen zulassen, damit der Unterdruck im Ohr angebaut wird. Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht und Erfolge erzielt ? Anscheinend muss man dass ja paar Wochen machen, damit es was hilft. Danke im Voraus.

...zur Frage

Nachts Ohrenschmerzen, was kann das sein?

In letzter Zeit habe ich nachts so oft Ohrenschmerzen, am Tag aber nicht. Was kann das sein? Merkt man das nachts nur mehr, oder wie?

...zur Frage

Tragus tut weh..

hallo liebe Community

habe ca. vor eine Stunde gemerkt das der Tragus am rechten Ohr irgendwie komisch ist.. es tut leicht weh, besser gesagt druckt, ist irgendetwas hartes dort, was am linken Tragus nicht gibt. es fühlt sich wie ein Knorpel oder oder was, ist ziemlich hart, gross und unangenehm wenn ich es anfasse oder drücke. habe noch nie gehabt so was auch nie gesehen..

weisst jemand was es ist und was ich machen soll damit es weg geht??

danke für euere Rat helyb

...zur Frage

Watte in den Ohren gegen Ohrenschmerzen?

Ich sehe immer wieder, dass vor allem ältere Leute sich Watte in die Ohren stecken. Hilft das wirklich? Gibt es andere alternativen, um die Zugluft zu verhindern? Welche sind das? Hat jemand von euch schon gute Erfahrungen mit Watte in den Ohren gemacht? Ich noch nicht, da bei mir immer die Angst zu groß war, es könnte etwas stecken bleiben. Wie kann man die Ohren vor Zugluft sonst noch schützen, wenn man nicht Stirnband oder Mütze tragen will?

...zur Frage

Grund für wiederkehrende Ohreninfektionen?

Ich habe in den letzten Monaten ein paar Mal Ohrinfektionen gehabt. Früher hatte ich das nie. Einmal hat es sogar aus dem Ohr geblutet. Und ich musste Antibiotika nehmen. Jetzt habe ich schon wieder Ohrenschmerzen und Hörprobleme. Woran kann das liegen, dass sich das im Moment so häuft? Wie könnte ich evtl. vorbeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?