Hatte jemand von euch mal eine Gehörgangsentzündung?

3 Antworten

Ich hatte sowas zwar noch nicht, dennoch spontan fällt mir da Angocin aus der Apotheke ein (Eine Zusammensetzung aus Kresse, Meerrettich, und Senfölen halt ein natürliches Antibiotikum wenn man schwer an die Infektion herankommt z.B. auch bei nicht enden wollenden Blasenentzündungen)

Außerdem Zink Selen und Vitamin C (z.B. bei Adi Süd im Nahrungsergänzungsregal.)

Das sollte das Immunsystem dauerhaft kräftigen, versprechen kann man das natürlich nicht, aber ein Versuch ist es mMn allemal wert.

Ich empfehle meist ein für mich interessantes Buch "vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr. Peter D'Adamo und Catherine Whitney. Ich war davon tief beeindruckt, was da alles so zusammengetragen wurde. Vielleicht auch was für Dich ?

Gute Besserung !

Es wäre hilfreich gewesen zu erfahren, welche Medikamente Du bekommen hast.

Dann könnte man über eine fehlende Wirkung nachdenken !

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – langjährige Berufserfahrung in der Medizin

Welche Medikamente?

Drehschwindel/Schmerzen im Ohr

Hallo liebe Experten,

ich habe durch starkes schneuzen ca. vor 6 Monaten das linke Ohr verletzt! :S Entstanden ist ein gewaltiger Druckaufbau das mein Ohr schließlich von innen irgendwie getroffen hat, das Gefühl als würde mir jemand richtig dolle ins im innen Ohr kneifen, so stark, dass für einen Augenblick während des Unfalls so ein ungewöhnlicher Drehschwindel entstanden ist, dieser ging Gott sei dank nach ein paar Sekunden wieder weg! Die Sache war gegessen, dachte ich! :D Nach zwei Monaten, nachts während ich im Bett lag, bekam ich so einen heftigen Drehschwindel :S ich wollte aufstehen und konnte nach ein paar Schritte gar nicht mehr gehen...durch viel Wasser trinken und das hinlegen verschwand wieder der Drehschwindel...Seitdem leide ich an einen ungewöhnlichen Schwindel, das Gefühl als würde mich etwas hinunter oder zur Seite ziehen, ich kann keinen Punkt mehr mit den Augen fixieren, alles so schlimm! Ich kann nicht mehr normal arbeiten gehen. Zwei Monate später wieder das selbe, mittlerweile sind 6 Monate um und ich habe 2 Hno-Ärzte besucht. Ein Gleichgewichtsorgantest -sowie ein Hörtest worden gemacht, beides ohne Befund. Das Ohr wurde von Außen auf verletzungen untersucht oder gebildete entzündungen, ebenfalls ohne Befund! Muss echt zugeben, dass mittlerweile nach 6 Monaten mein Ohr schmertzt, auf beiden Ohren manchmal ein Druck entsteht und sogar ein Geräusch (wie als würde man nach einem Abend mit lauter Musik in einem ruhigen Zimmer sein) Was kann das sein? :S

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?