Ich hatte einen Hörsturz - hilfe bitte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe ich Deine Schilderungen richtig verstanden, dass der heutige Hörsturz gravierendere Folgen hatte als die bisherigen?

Wie oft ist "normal" das man so was bekommt?

Kann es sein, dass Du Deine Hörstürze bisher nicht sonderlich ernst genommen hast?! Offenbar hast Du bisher keinen Dauerschaden erlitten (irreversibler Hörverlust, Tinnitus), dass Du das so auf die leichte Schulter nimmst. Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: NORMAL ist, dass man gar keinen Hörsturz bekommt...!

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_62038670/hoersturz-so-tueckisch-ist-der-infarkt-im-ohr.html

An Deiner Stelle würde ich mich heute noch in die Notaufnahme eines Krankenhauses begeben - so viel wäre mir mein Hörvermögen wert!

Aber wenn Du denkst "wird schon wieder gut gehen, ist ja bisher immer gut gegangen", dann gehst Du eben erst morgen zu Deinem HNO-Arzt.

Deine Entscheidung...!

Hallo..,

warst Du denn schon einmal in einer Klinik und hat man an eine Cortisontherapie gedacht.?  Evtl. solltest Du einmal  konkret danach fragen.  Nun ob man an eine Therapie denkt in der Richtung! 

Ob sich dazu noch ein Tinnitus angekündigt hat oder da ist mit dem Pfeifenton  ?  Diese Möglichkeit ist zumindest gross.

Also motze einmal etwas und frage nach ob man nun beim dritten Mal etwas mehr tut. (falls bisher noch..?).

Gruss Stephan

Was möchtest Du wissen?