Hat meine Blasenentzündung was mit meiner neuen Pille zu tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne zum Arzt zu gehen wirst du dies nicht wirklich wegbekommen. Lass dich behandeln und kuriere es RICHTIG aus, dh. die Antibiotika (falls er dir welche verschrieben hat) bis zum Ende der Packung zur immer gleichen Zeit einnehmen um einen gleichbleibenden Blutstatus zu erreichen damit das auch wirken kann,...ansonsten sind Rückfälle garantiert. Ansonsten viel Tee trinken (z.B. Beerentraubenblättertee ...den aber nur ca. eine Woche lang und das auch nicht öfters als 5 mal im Jahr) oder aber normalen gut schmeckenden Kräutertee und warm halten (vor allem die Füsse und den Bereich Urogenitaltrakt) und gehe nach jedem GV auf die Toilette denn es gibt auch was das sich "Flitterwochenzystitis" nennt ..hier eine Erklärung dazu oder aber du solltest deine Hygiene überdenken, immer von vorme nach hinten abwischen nach dem Toilettengang z.B. ist extrem wichtig bei Frauen. http://de.wikipedia.org/wiki/Zystitis

Danke für die schnelle und sehr ausführliche Antwort. :)

0

Hallo ViiSo,

ich habe eine Bekannte, der es genauso ergangen ist. Sie hat dann die Pille gewechselt und dann waren die Blasenentzündungen auch wieder weg. Es konnte ihr aber niemand wirklich eine Erklärung geben, warum das so ist. Sie hat auch eine ganze Weile gebraucht, bis sie darauf gekommen ist, dass es mit der Pille zusammen hängt. Ich würde an deiner Stelle jetzt erstmal noch ein wenig abwarten und nicht gleich wieder wechseln, aber sollte es wirklich nicht besser werden, würde ich einen Wechsel in Betracht ziehen.

Danke, das habe ich mir nämlich auch überlegt.

0

Was möchtest Du wissen?