Hat man Asthma eigentlich ein Leben lang?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lukas123!

Ja, das wird Dich leider das ganze Leben lang begleiten! Die Schädigungen in der Lunge und den Bronchien sind leider nicht mehr ganz rückgängig zu machen. Aber mit der richtigen Behandlung mit Spray oder auch Tabletten kann man ganz gut damit leben und vor allem auch eine Verschlimmerung weitgehend verhindern oder zumindest ganz weit hinausschieben. Wichtig ist es, dass Du die verordneten Medikamente konsequent anwendest und Dich nicht vor lauter Schreck nur noch in die Ecke setzt. Gerade bei Asthma ist eine - dem momentanen Wohlbefinden angepasste - sportliche Betätigung ausgesprochen gut. Frag mal Deinen Lungenfacharzt nach einer "Asthma-Schulung". Da kannst Du prima lernen, mit dieser chronischen Krankheit im Alltag klarzukommen und auch bei vorübergehenden Krisen (z.B. Infekten) richtig zu reagieren. Auch ist eine ärztlich verordnete "Reha-Lungensport-Gruppe" sehr zu empfehlen - egal wie viel oder wenig Dich die Krankheit einschränkt. Auch dort gibt es viele gute Tipps für den Alltag. Spaß in der Gruppe gibt's auch noch gratis dabei! (eigene Erfahrungen!) Mit Asthma brauchst Du nicht Dein Leben lang zu "kämpfen"!! Man kann gut damit leben!

Alles Gute wünscht walesca

walesca 05.07.2013, 08:46

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir hilfreiche Tipps geben konnte. Ich hoffe, Du hast eine nette Lungensport-Gruppe gefunden. LG

0

Wenn Du konequent saemtliche Milch- und staerkehaltige Produkte (Getreide, Mehl- und Teigwaren) aus Deiner Ernaehrung streichst, dann koenntest Du Asthma besiegen. Diese Produkte sind stark schleimbildend und foerdern Asthma, sowie alle Erkaeltungskrankheiten.

jup - leider, ich bin ein solcher Fall mit meinen Mitte 30. Seit meinem 5 Lebensjahr ist dies so. Aber die MEdikamente sind heute ganz gut geworden.....

Ja. Asthma ist eine chronische Erkrankung, die zwar gelindert und gemanaged aber nicht geheilt werden kann.

Was möchtest Du wissen?