Hat jemand schonmal einen IgG-Antikörpertest gemacht, um Nahrungsmittelunverträglichkeit zu testen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ihabe noch nichts Negatives über diesen Test gehört, aber viel Positives. Eine Patientin, die hochgradig allergisch ist und auch allergisches Asthma hat, hat diesen Test machen lassen. Es wurden sehr viele Nahrungsmittel gefunden, auf die sie mehr oder weiniger allergisch reagiert. Sie hält sich so gut es geht an diese Vorgaben und hat inzwischen eine deutliche Besserung erfahren. Ihre vorher extrem hohen IgG-Werte sind inzwischen sehr gut.

Ich habe diesen Test machen lassen, da ich seit einem Jahr Verschlechterung von Psoriasis ( die ich seit meiner Kindheit habe) beobachtet habe. Ich bin sofort auf meine neue Ernährung umgestiegen. Nach einer Woche sind bei mir folgende Veränderungen festzustelln: verstärkter Juckreiz der Psoriasis, 2,5 Kg Gewichtsreduktion (ist aber nicht mein Ziel , da ich schlank bin). Nach 20 Jahren erfolgloser Behandlung bei verschiedenen Hautärzten und Behandlung mit Kortison und anderen Salben und Lösungen bin ich sehr optimistisch, dass das Vermeiden der Lebensmittel, auf die ich Antikörper bilde, eventuell erfolgreich sein wird. Bei Interesse kann ich später berichten. Gruß Katharina

Reigel 18.09.2017, 07:04

Hallo Katharina,
mich interessiert, ob dir die IgG-testbezogene Diät geholfen hat. Danke für eine Auskunft!

0

Was möchtest Du wissen?