Hat jemand schonmal den Depressionstest nach Goldberg gemacht? Wie aussagekräftig ist er?

0 Antworten

Erfahrungen mit Sprunggelenk-Prothese?

Hat jemand Erfahrungen mit einem künstlichen Sprunggelenk?Knie und Hüfte ist ja mittlerweile Standard,aber Fuß?

...zur Frage

Wie fühlt sich eigentlich eine Thrombose an?

Hatte schonmal jemand von euch eine Thrombose und weiß wie sich das anfühlt? Was würde man als erstes tun, wenn man den Verdacht darauf hat?

...zur Frage

Hilfe! Antibiotika verschrieben bekommen bei VIRALER Rachenentzündung!?

Hey, habe seit Mittwoch den 14.06. eine Rachenetzündung. War heute beim Arzt (Internist), dieser hat es sich angeschaut und einen Abstrich und Bluttest gemacht. Ergebnis: Streptokokken negativ. Also nicht bakteriell (so habe ich das verstanden), sonder eine Virusinfektion. Er meinte außerdem, so wie das aussieht könnte es evtl. auch ein Epstein-Barr Virus sein.

Trotzdem hat er mir ein Antibiotikum verschrieben. Cefixim 400mg. Auf der Packung steht: bei bakteriellen Infektionen.

Da frag ich mich als Laie, wo ist der Sinn dahinter? Wäre super nett wenn mir das jemand erklären könnte, danke schonmal im vorraus :)

wünsche allen noch ein entspanntes Wochenende!

...zur Frage

Darf Artzt mir Simulation unterstellen?

Nach dem ich wegen Schlaflosigkeit und Erstickungsängsten in der Nacht, tagsüber völlig Antriebslos war und keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte, da mein Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt war, habe ich beim Studium nicht die Leistung erbringen können, die von mir gefordert wurde. Lernen war so gut wie garnicht möglich. Auch bei Prüfungen kam es vor, dass ich innerliche Nervenzusammenbrüche hatte, da ich nicht richtig atmen konnte. Ich habe es immer auf den Lernstress geschoben und habe mir nichts weiter dabei gedacht. Da ich bereits vorher schlechte erfahrungen mit Ärtzten gemacht habe, habe ich zu dieser Zeit auch keinen Artzt aufgesucht. Als die Uni dann die Exmatrikulation wegen nicht erbrachter Leistung zur gegebenen Frist ankündigte habe ich eingesehen, dass ich was tun muss. Da mein Zustand tagsüber von starker Müdikeit geprägt war, hat meine Lebensgefährtin für mich ein Termin bei einem Hausartzt gemacht. Als es dann soweit war, hat meine Freundin dem Artzt miene Situation geschildert da ich nicht in der Lage war die klaren Worte hierzu zu finden.

Nun zum Punkt: Der Artzt fragte zunächst ob ich familiäre Probleme habe oder einen Todesfall zu betrauern habe welcher den starken Stress und damit zur Schlaflosigkeit führt. Als ich dies verneinte, gab er Beziehungsproblemen die Schuld obwohl ich keine habe. Er fing indirekt an sich darüber lustig zu machen, dass ich meine Freundin mit zum Termin bringe und hat auch durch die Blume gesagt, dass ich kein richtiger Mann wäre. Ich habe Ihn trotz dieser Punkte um eine Behandlung und ein Attest (nach der Behandlung) gebeten, damit das Studium eventuell weitergeführt werden kann.

Der Artzt verdrehte einem die Worte und Unterstellte mir dann, dass ich nur komme um ein Attest zu erhalten (obwohl vorher gesagt wurde es geht in erster linie um eine Behandlung) und verweigerte die Behandlung und warf uns sogar aus der Praxis. Nach dem das passierte wurde mein Zustand noch schlimmer und durch dieses Ereignis habe ich nun noch mehr Angst zum Artzt zu gehen, da dies für mich ein Traumatisches Elebnis darstellt.

Nun ist meine Frage: Darf der Artzt das???

Ich leide seit dem Vorfall unter Depressionen zu denen der Artzt einen großen Beitrag geleistet hat. Ich konnte bis heute mein Studium nicht wieder aufnehmen obwohl Wirklich Krankheit für das nichtbestehen schuld war.

...zur Frage

Was sind postinfektiöse Darmprobleme?

Ich war jetzt, wie ihr mir geraten habt, beim Tropeninstitut. Feststellen konnten sie bei mir einen erhöhten CRP-Wert. Sonst nichts. Der Arzt meinte, meine Darmprobleme könnten noch von der Reise kommen, also postinfektiös sein. Habt ihr davon schonmal was gehört? Und wann kann ich damit rechnen, dass sich diese Probleme (vor allem geblähter Bauch und Schmerzen, wenn man darauf drückt) bessern werden? Hat jemand bereits Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Aussagekräftige Nierenwerte ?

Hallo aus dem Norden,

mit den Nierenwerten scheint das so eine Sache zu sein. Meine Standard-Laborwerte (Kreatin/GFR) sind nicht gut. Aber scheinbar kann man die nicht so genau nehmen. Ich bin recht groß und wiege fast 100kg, da sollen die Werte dann nicht so aussagekräftig sein. Leider übersieht das mein Arzt immer. Welche Werte sind denn die aussagekräftigsten um eine Niereninsuffiziens eindeutig zu bestimmen oder auszuschliessen ?

Marvin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?