Hat jemand schon mal eine Familien - Aufstellung machen lassen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe 1998 - 2000 selbst sehr viele Aufstellungen als Klient und Stellverteter durchgeführt und es war ein Segen für mich und mein weiteres Leben. Ich konnte innere Konflikte und Konflikte mit meinen Eltern lösen und fühlte anschliessend eine enorme Freiheit und innere Kraft. Ich litt 1 Jahr unter einer Depression und diese war nach diesen Aufstellungen weg. ( wer heilt hat recht ) Diese eigenen Erfahrungen haben mich so "begeistert " , dass ich beschloss, diese Art von " Seelenarbeit " auch anderen Menschen zukommen zu lassen. Ich war anschliessend in tausenenden von Aufstellungen und konnte so mein systemisches Wissen durch Erfahrung vertiefen. Dieser Selbstheilungsprozess war gewaltig für mich, ich konnte es kaum glauben, aber ich fühlte mich so kraftvoll und voller Liebe für alles was ist. Ich beendete meine sehtr gut bezahlte Managertätigkeit in der Industrie und liess mich zum SystemCoach ausbilden, welches auch die systemische Aufstellungsarbeit beinhaltete. Seit 2002 bin ich jetzt in einer eigenen Systemischen Praxis tätig und habe inzwischen die Erfahrung von zigtausenden geleiteten Aufstellungen. Viele Klienten konnten - wie auch ich damals - sehr von dieser Arbeit profitieren und Heilungsenergie für Körper-Geist und Seele erzeugen und das Leben hat sich bei vielen Menschen zum Positiven verändert. Wie bei allen Dingen im Leben, ist der Erfolg natürlich auch abhängig von dem, der diese Arbeit anbietet. Das individuelle Bewusstsein ist sehr entscheidend für die Tiefe der Lösungen. Man kann aber nicht eine Aufstellung beschreiben, man muss sie einfach nur " erleben ". Dann kann jeder entscheiden, ob diese Arbeit der Selbstheilung für ihn sinnvoll ist oder nicht. Es ist nicht die Aufstellung, welche heilende Energien erzeugt, sondern es ist das Gruppen-Bewusstseinsfeld der Aufstellungs-Gruppe, welche die Dinge hervorbringt, welche sich als Befreiung zeigen. Der Aufstellungs-Leiter bringt ebenfalls sein Bewusstseins-Feld ein und gibt durch seine intuitiven Impulse dem Feld die Möglichkeit, neue Lösungen zu finden. Konflikte können sich dann auflösen, die Liebe kann wieder fliessen. Fazit : Nach meiner Meinung ist die systemische Aufstellungsarbeit ein sehr schnelles und effektives Instrument, innere Blockaden zu erkennen und diese auch aufzulösen. Das Leben kann sich dann wieder " neu " entfalten und mehr inneren Frieden und Glück hervorbringen. Systemische Aufstellungen eigenen sich nach meiner Wahrheit für alle Bereiche des Lebens wie z.B. Beziehungskonflikte, Familienkonflikte, Gesundheitseinschränkungen, Berufliche Störungen etc. Wer sich näher informieren will, kann gerne auf meiner Webseite weitere Infos einholen. www.systemcoaching-nordbayern.de Herzliche Grüße Helmut Weinig Systeme im Wandel

20

Hallo Helmut, das hört sich sehr beeindruckend an. Deine ganze Geschichte und die Erfahrung die du mit der Familienauftellung gemacht hast. Ich bin beeindruckt. Danke für den Link, ich schau gleich mal vorbei ;-) liebe Grüße petra

0

Möchte gerne Fasten

Hallo, ich würde gerne mal für einen gewissen Zeitraum Fasten und meinen Körper Innerlich Reinigen,hat da schon jemand Erfahrung damit,oder vieleicht ein paar Tipps.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Methocarbamol (DoloVisano, Ortoton)?

Hallo liebe Community,

Mein Hausarzt hat mir orthoton verschrieben , da ich eine hartnäckige schmerzhafte Verspannung im Schulterbereich habe.

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem Medikament? Ich glaube irgendwie Nebenwirkungen zu haben, die nicht im Waschzettel stehen, zB macht mich der Wirkstoff extrem müde.

Lieben dank für eure Antworten

Lilly

...zur Frage

Antidepressiva, was wirkt am Bessten? Was ist mit dem Medi für AD(H)S? Concerta/Strattega

Ich habe meine Psychologin vorhin telefonisch gefragt, ob ich Antidepressiva nehmen darf, da meine Homöophatin dies empfohlen hatte. Ich nehme seit einigen Wochen wieder Concerta (35 mg) für mein AD(H)S. Meine Psychologin sagte, dass man mit diesem Medi keine Antidepressiva kombinieren soll, da das Medikament selbst Depressionan auslößt. Sie empfahl mir Strattega für die Konzentration. Meine Mutter meint aber, dass es so geht. Jetzt ist meine allgemeine Frage, wer vielleicht mit Antidepressiva Erfahrung hat und wer mit Concerta und Strattega Erfahrung hat in Verbindung mit Antidepressiva und mit Strattega allgemein Erfahrungen, da ich das noch nicht genommen hatte. Ich werde mit meiner Psychologin und wahrscheinlich auch mit meinem Kinderarzt darüber reden, ich recherchiere auch gerade im Internet und erkundige mich, aber ich dachte mal, ich frage auch hier mal nach, ob jemand Erfahrungen hat.

...zur Frage

Ticks - Hat jemand von euch damit Erfahrung?

Ich leide unter Ticks und kann damit noch sehr schlecht umgehen. Ich meine damit, dass ich nicht weiß wie ich sie ggf. reduzieren könnte.

Die Ticks beziehen sich aufs Augenzusammenkneifen, den Nacken, Schulter- und Schulterblätter und Arme. Habe mittlerweile schon starke Augen- und Nackenschmerzen.

Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich das ganze erträglicher machen könnte?

Danke schon mal!!!!!!!

...zur Frage

war schon mal jemand in der schmerzklinik

War schon mal jemand in einer Schmerz Klinik? Ist das eher ein Krankenhaus oder wie eine reha klinik? Ich soll im neuen Jahr für drei Wochen in eine schmerzklinik, habe aber keine Ahnung, was dort passiert. Falss jemand Erfahrung hat, bitte melden, danke Ich werde später gerne berichten, wie es war.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit EllaOne als Pille danach?

Ich habe grade von der neuen Pille danach gelesen. Hat jemand schon mal EllaOne nehmen müssen? Wie stark sind die Nebenwirkungen? Wer trägt eigentlich die Kosten für das Medikament? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?