Hat jemand gerade erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört? Oder möchte dies?

5 Antworten

Ich rauchte wärend 40 J . Letztes Jahr versagten , nach einer Narkose meine Lungen . Ich bekam keine Luft mehr und lag 6 Tage auf der Intensivstation. Glaub mir , seit dem furchtbaren Erlebnis war mir der Apetit auf den Glimmstengel vergangen. Bin jetzt seit Februar 2008 rauchfrei.

schon 2 mal und es war furchtbar schwer. es hat mit viel Selbstdisziplin zu tun und immer wieder täglich aufs Neue NEIN zu sagen, das muss man können. Aber du wirst belohnt und kannst arg stolz auf Dich sein. Manchmal hab ich sogar geträumt, dass ich wieder angefangen hätte....oh das war grauslig...

Vesuche es mal mit der EFT-Klopftechnik(Klopfakupressur).Das hat schon in vielen Fällen geholfen.Zu Unterstützung kannst du noch Tabarell mit einem Sprühapplikator einsetzen. Es gibt ein gutes Buch dazu:EFT von Chistian Reiland.So kannst du dir am besten selbst helfen ohne viel Geld zu invstieren.Das Tabarell ist von der Firma Sanorel und den Sprühapplikator kannst du dir günstig in einer Apotheke besorgen.Alles Gute.

Es gibt kein Mittel das zuverlässig hilft. Das Aufhören ist reine " Kopfsache ".

Hallo,

ich habe damals mit meinem Freund aufgehört (Heute mein Mann). Vor dem Urlaub die letzte geraucht, ab in den Flieger und das wars. Außer Sonne, Kultur und Strand war der Urlaub Lasterfrei und so blieb es auch. In Kombination mit der seelischen Unterstützung meines Mannes, einer Umstellung der Ernährung sowie Sport und einem Lungentraining zur besseren Regeneration der über 10 Jahre mit Qualm belasteten Lunge war es gut machbar!

Von den ganzen Büchern halte ich nichts...Entweder Du bist bereit oder eben nicht! Foren gibte s diverse hierzu wie z.B. www.nichtraucher.de

Ob das Alles hilfreich ist weiß ich nicht, dies muss jeder selbst entscheiden...

Viel Erfolg und Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?