Hat jemand Erfahrungen mit dem sog. "Ölziehen" gesammelt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sibyll,

seit genau 1 Jahr wende ich morgens regelmäßig das Ölziehen an. Ich habe reines Sonnenblumenöl und gebe in einen verschließbaren Becher 0,2 Ltr. das Sonnenblumenöl und dazu 8 Tropfen reines Korianderöl aus der Apotheke. Nehme jeden Morgen 1 Schluck davon, und während ich Dusche und Haare föhne nutze ich die Zeit für dieses Ritual. Mundgeruch gibt es nicht mehr, und ich hatte im letzen Winter keine Erkältung wie Grippe -Schnupfen oder Halsschmerzen.Außerdem bekommt man sehr weiche Lippen und eine feine Haut, das auch jeder sieht.

Ich kann und will nicht mehr darauf verzichten, denn das Ganze hat einen angenehmen und erfrischenden Geschmack!

Probiere es doch mal aus,und bilde dir deine eigene Meinung. Meine ganze Familie hat dieses Ritual übernommen, und schwört darauf.

LG jonaneele

Ich kenne das auch, aber nur mit reinem nativen Olivenöl. Es gibt durchaus Olivenöle mit weniger intensivem Aroma, das ist dann bei geschmacksempfindlichen Menschen zu empfehlen. Habe einige Patienten gehabt, die darauf schwören. Ob die Wirkung naturwissenschaftlich nachweisbar ist oder nicht finde ich zweitrangig, die Hauptsache ist, dass es wirkt.

Nach meiner Erfahrung ist auf Wikipedia nicht immer wirklich Verlass, weil die Auswahl von Autoren, Links und Tendenzen im Artikel (die sogenannte Agenda) nicht immer frei von tendenziösen Einflüssen ist; damit habe ich es hoffentlich vorsichtig genug ausgedrückt.

In diesem Artikel hier findest du einige Verweise auf wissenschaftliche Untersuchungen zum Ölziehen: https://www.weissezaehnebleaching.de/category/blog/. Da kannst Du Dich selbst überzeugen.

Die wissenschaftlichen Verweise sind zwar, wie im Wissenschaftsbereich üblich, in englisch verfasst, aber schon die Zusammenfassung ("Abstract") zeigt, dass Wikipedia auch in diesem Fall wieder einmal offenbart, dass dort schulmedizinisch letzte Irrtümer gern weitergegeben werden, gegen natürliche und komplementäre Methoden eine Abneigung zu bestehen scheint.

Bei Verstopfung einen Löffel Öl?

Hilft es bei Verstopfung einen Löffel Öl zu trinken? Das hat mir neulich eine Freundin geraten. Ich weiß nicht, ich finde es irgendwie schon ziemlich eklig allein die Vorstellung mit dem Öl. Was meint ihr, ist das wirklich effektiv?

...zur Frage

Braucht man wirklich Fett um Fett abzubauen?

Muss man beim abnehmen wirklich Öl/Fett essen, um abnehmen zu können? Das ist doch total widersprüchlich! Warum sollte das so sein?

...zur Frage

Wie lange bleiben man rote Flecken von heißen Ölspritzern auf der Haut sichtbar?

Beim Braten ist mir heißes Öl ins Gesicht und auf die Hände gespritzt. Jetzt habe ich überall kleine rote runde Flecke. Wie lange kann das dauern bis die wieder verschwinden?

...zur Frage

Darf man normales Körperöl als Gleitmittel verwenden?

Gibt es da irgendetwas gegen einzuwenden oder ist das okay?

...zur Frage

Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl?

Welche Bezeichnung kennzeichnet ein gutes Olivenöl? Was muss ich beim Kauf achten? Was ist der Unterschied zwischen "Olivenöl", "Olivenöl extra" und "nativem Olivenöl extra"?

...zur Frage

Nasenöl mit Hydrocortison?

Ich habe wegen trockener Nasenschleimhaut ein Nasenöl mit Hydrocortison verordnet bekommen. Dieses musste in der Apotheke hergestellt werden. Habe jetzt schon die 2te Verordnung. Jetzt ist bei mir ein verstärkter Reizhusten aufgetreten. Dieser lässt sich nur etwas abschwächen durch die mehrfache Einnahme von Capval. 

Nun meine Frage : Kann es sein, das dieses Nasenöl mit Hydrocortison diesen Reizhusten ausgelöst hat? ??? Ist das vielleicht eine Nebenwirkung die das Öl auslöst? ??? Schließlich läuft das Öl bei der Eingabe in die Nase hinten im Rachen herunter. Gibt es vielleicht schon Erfahrungen mit dem angefertigtem Nasenöl? ??? Mit der Bitte um Hilfe und Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?