Hat jemand Erfahrung mit einer ambulanten Ganztagstherapie bei Depressionen?

2 Antworten

Das kommt auf die schwere Deiner Depression an. Ein stationärer Aufenthalt ist auf jeden Fall effektiver, da man aus seinem gewohnten Umfeld weg ist! Wenn man morgens in eine Klinik geht und abends wieder nach Hause kommt, wird man ziemlich schnell wieder mit seinen Problemen konfrontiert. An einem anderen Ort, kann man sich dann auf andere Dinge konzentrieren. Und das positive ist, die Hausarbeit fällt weg:-)

Mit der Hausarbeit und den häuslichen Problemen hast du natürlich recht. Es gibt aber Patienten, die Probleme damit haben nachts allein in der Klinik zu sein und ganz starke Ängste entwickeln, das erschwert eine Therapie. Man muss da einfach die Vor- und Nachteile abwägen.

0

Hallo twolgo, ich kann dir da weder zu- noch abraten, das solltest du mithilfe deines Arztes entscheiden. Ich kenne die Schwere deiner Depression nicht, auch nicht dein häusliches Umfeld und die Ursachen deiner Krankheit. Daher ist es schwierig dir einen Rat zu geben. Außerdem sind die Voraussetzungen bei Therapien oft verschieden. Wenn dein Arzt einer ambulanten Therapie zustimmen sollte, schau dir die Klinik an und sieh einfach mal, wie du damit klar kommst und ob es hilfreich für dich ist, abends nach hause zu gehen. Alles Gute für deine Therapie, ich hoffe, man wird dir helfen können.

Was möchtest Du wissen?