Hat jemand Erfahrung mit einer ambulanten Ganztagstherapie bei Depressionen?

2 Antworten

Das kommt auf die schwere Deiner Depression an. Ein stationärer Aufenthalt ist auf jeden Fall effektiver, da man aus seinem gewohnten Umfeld weg ist! Wenn man morgens in eine Klinik geht und abends wieder nach Hause kommt, wird man ziemlich schnell wieder mit seinen Problemen konfrontiert. An einem anderen Ort, kann man sich dann auf andere Dinge konzentrieren. Und das positive ist, die Hausarbeit fällt weg:-)

Mit der Hausarbeit und den häuslichen Problemen hast du natürlich recht. Es gibt aber Patienten, die Probleme damit haben nachts allein in der Klinik zu sein und ganz starke Ängste entwickeln, das erschwert eine Therapie. Man muss da einfach die Vor- und Nachteile abwägen.

0

Hallo twolgo, ich kann dir da weder zu- noch abraten, das solltest du mithilfe deines Arztes entscheiden. Ich kenne die Schwere deiner Depression nicht, auch nicht dein häusliches Umfeld und die Ursachen deiner Krankheit. Daher ist es schwierig dir einen Rat zu geben. Außerdem sind die Voraussetzungen bei Therapien oft verschieden. Wenn dein Arzt einer ambulanten Therapie zustimmen sollte, schau dir die Klinik an und sieh einfach mal, wie du damit klar kommst und ob es hilfreich für dich ist, abends nach hause zu gehen. Alles Gute für deine Therapie, ich hoffe, man wird dir helfen können.

Kostenübernahme Psychosomatische Klinik

Kostenübernahme AOK Psychosomatische Klinik

Hallo, bin seit Anfang Januar 2015 mit Depression arbeitsunfähig und hatte vor ein paar Tagen meinen ersten Psychotherapeutentermin. Wie mein behandelter Arzt (Hausarzt) sagt auch sie, dass ich dringend in eine Psychosomatische Klinik soll. Ein Rehaantrag wurde bereits abgelehnt von der Rentenversicherung mit der Begründung ich solle alles ambulante erst machen. Leicht gesagt...aber die Wartezeiten sind bis Oktober oder November für einen Ersttermin. Glücklicherweise habe ich durch eine Kollegin die Therapeutin gefunden welche mir zeitnah einen Ersttermin gab.

Wie sieht es aus mit der Kostenübernahme durch die AOK? Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe gegoogelt und Bad Staffelstein gefunden. Urbachtalklinik - die haben "nur" 5 Wochen Wartezeit. Mir ist egal wohin man mich schickt - ich möchte aber auf alle Fälle ein Einzelzimmer - alles andere wird schon gut sein. Wer war dort und wie lange?

Wer kann mir hier Auskunft geben? Wie sind die Erfahrungen mit der AOK? Die zuständige Dame hat mich schon um ein Gespräch gebeten wie es nun mit mir weitergeht da ja der Rehaantrag abgelehnt wurde. Klingt ja eher positiv., oder? Die wollen ja sicher nicht ewig Krankengeld zahlen müssen...

Ich werde die Dame am Dienstag nach dem Arztbesuch anrufen. Hoffentlich geht endlich was voran. Nur Tabletten und irgendwann Therapie bei Depression holt mich nicht aus meinem Tief. Arzt und Therapeutin wollen mich in einer Psychosomatischen Klinik haben...und ich gehe gerne.

Vielen Dank im Voraus. LG. Tamicha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?