Hat jemand erfahrung mit einem Teilriss der Oberschenkelsehne?

4 Antworten

Hallo,

ich habe mir am 28. August einen Teilriss der Quadricepssehne zugezogen. Bis diesen Freitag trage ich noch eine Schiene, danach bekomme ich eine Orthese mit beginn der Bewegung. In meinem Knie ist noch mehr kaputt gegangen- Kreuzband, Meniskus- von OP ist im Moment aber nic die Rede. Das soll mir nur recht sein. Hoffe aber, das die Schäden sich konservativ behandeln lassen. Weiß jemand, wie lange man ca. damit krank geschrieben ist??

Gruß carina

hallo carina ich hab das selbe problem, wie ist es deiner sehen gegangen, haben sie es angenäht? bei mir sagen sie es würde wieder anwachsen... mfg colemman

hallo fire, wie ist es deiner sehne gegangen haben sie es operiert oder nicht. weil ich das selbe problem habe nur die haben mich damit arbeiten lassen und mich in dem glauben lassen es sei n ur eine starkein ae zerrung. mein arzt meint es sei n un alles verwachsen.und die sehen würde wieder anwachsen...

Ganglion ist kleiner geworden, Schmerzen aber erneut schlimmer.

Guten Abend erst einmal.

Hab bereits schonmal so eine Frage gestellt, da wurden meine Beschwerden allerding weniger, weshalb ich den Arztbesuch versäumt hatte.

Anbei gleich noch ein Foto von meinem Beitrag vor ca. 3 Monaten und Vergleich zu heute . Man sieht deutlich, dass das Ganglion (ich vermute mal, dass es eins ist) kleiner geworden ist. Dennoch hab ich jetzt erneut so starke Schmerzen, dass ich meine Hand nur eingeschränkt bewegen kann. Habe den Schmerz vorallem gestern deutlich gespürt, als ich im Sportunterricht Liegestütze machen sollte. Das ging garnicht, vorallem, da das Beugen nach hinten kaum möglich ist - es ist wie eine Art Blockade.

Mein Orthopäde/Chirurg hat immer wieder eine Sehnenscheidenentzündung diagnostiziert und die Hand mitsamt Unterarm eingegipst (1-3 Wochen lang). Damals hatte ich selbst noch nicht in Betracht gezogen, dass es auch ein Ganglion sein könnte. Ich wusste nicht einmal, dass es sowas gibt. Bin durch ein wenig googeln meiner Symptome dann eben darauf gestoßen und dachte mir, das könnte es doch sein.

Habe meine Mutter eben mal darauf angesprochen, die ist da aber garnicht drauf eingegangen - Die interessiert das herzlich wenig, dass ich Beschwerden habe -.-

Jetzt bleibt die Frage: Was tun? Klar ich muss zum Arzt, aber zu welchem? Zu dem, wo ich bisher war, will ich nicht - die sind mir zu inkompetent und ich bräuchte dort einen termin, der dann auch noch in weiter Ferne liegt. Zu einem neuen Arzt würd ich ungerne alleine gehen, aber Unterstützung meiner Eltern kann ich wohl auch nicht erwarten ._.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?