Hat es was mit Meinem Kreisslauf zu tun ?

1 Antwort

Ich kann das gut nachvollziehen. Ich habe nämlich seit meiner Geburt auch immer "rote Bäckchen" undfinde das total blöd. Es gibt in Drogeriefachmärkten schon sehr preiswerte Abdecker, mit dem tupfe ich morgens die roten Stellen ab, so dass sie wenigstens kosmetisch verschwunden sind. Man kann sonst nichts dagegen machen hat mir der Hautarzt gesagt. Es ist eben eine Veranlagung,mit der man lebenmuss

Dauerhaft rote Wagen

Hallo, ich bin 18 Jahre als und männlich. Ich habe dauerhaft (schon so lange ich denken kann) rote Wagen. Auch im Ruhezustand, während des Duschens, im Winter. Verstärkt wird das ganze durch starke Sonneneinstrahlung, Alkohol und Sport.

Es ist nicht unrein, ich habe und hatte nie mehr als einen Pickel im Gesicht und schon gar nicht an den Wangen und man sieht auch keine Äderchen. Es ist einfach gerötete Haut, die auch keinen starken Mittelpunkt hat - die Farbe ist überall gleich.

Was könnte das sein? Bzw. was könnte ich dagegen machen?

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!

PS: Vielleicht ist es nützlich zu wissen, dass ich in "peinlichen" Situationen auch rot werde und in dem Zusammenhang vlt. auch, dass ich an Hyperhidrose leide.

...zur Frage

Hilfe! Rote unreine Wangen, was tun?

M, 18 Jahre alt und hatte schon immer etwas rote Wangen und zwar nicht nur bei kälte oder Sport sondern immer. Sie sind nicht nur Rot sondern auch ziemlich unrein. Die Wangen wasche ich ca. 2x täglich einfach mit Wasser (versuche sie nicht unnötig zu reizen). Sonst muss ich vll noch sagen, dass ich jeden Tag Sport mache und ich möchte falls möglich nicht zum Hautarzt rennen aus zeitlichen und finanziellen Gründen.

Weiss jemand ev. Bescheid was es ist und was man machen könnte um eine Besserung sehen zu können? Danke schonmal im voraus für Tipps!

Hier Fotos: http://www.fotos-hochladen.net/view/wangen5n8hm3l67z.jpg

...zur Frage

Probleme mit Eltern

Hallo! Ich(17Jahre)hatte schon immer Probleme mit meinen Eltern,aber seit ein paar Monaten leide ich eben an Depression, auch wegen vorheriger vermeintlicher Magersucht (vllt auch ausgelöst durch meine Familie), Probleme mit den Hormonen, habe fast 20kg zugenommen (bin aber jetzt noch ganz normal)usw, ich schaffe einfach nichts mehr, und da machen mich meine Eltern total fertig, sie schlagen mich immer öfter, dann wollten sie mich immer nur in die Psychiatrie schicken, wo ICH es ganz sicher nicht aushalte, und es gibt irgendwie nur noch Terror..ich glaube ich halte das in meiner Krankheit nicht aus, ich habe das Gefühl niemand steht hinter mir.Und was soll ich denn machen wenn sie mich schlagen oder dauernd blöd anreden,oft bin ich aber auch selbst schuld weil ich jetzt wenn sie mich wegen meiner Krankheit blöd anreden auch oft aggressiv reagiere,weil mir das alles so wehtut und ich in ihrer Gegenwart im Gegensatz zu meiner sonstigen Gelassenheit einfach immer ganz anders bin, total wütend weil sie mir schon so viel angetan haben und mir nie beistehen,und wenn ich dann total aufgewühlt sowas mache wie einen Stuhl umwerfen oder sowas(ich weiß es ist total doof)dann werde ich immer gleich beschimpft als geistesgestört und geschlagen oder so. Ich halte das nicht aus!Und in meiner Krankheit wird mir auch irgendwie nie geholfen, nur will ich nicht weg von meinen Eltern,weil ich dann ja kein Geld mehr bekomme und asozial und allein dastehe, ich habe Angst und will in kein betreutes Wohnen oder Pflegefamilie,ich glaube wenn es mir gut geht dann kann ich das noch bis ich mit der Schule fertig bin so aushalten, nur wenn ich jetzt krank bin, das bekommt mir irgendwie alles nicht, ich pack das nicht mehr!! Aber was soll ich denn dann machen?Und zb in dieser Psychiatrie (!!) haben ja eh alle nur gesagt ich bin verrückt und meine Eltern machen sich nur Sorgen und jeder streitet sich mal mit seinen Eltern... Aber ich will wirklich nicht weg, das würde mir total Angst machen und es wäre total schlimm, aber gibt es nicht was was man da machen kann, ich will doch einfach nur schnell gesund werden und will einfach nicht so behandelt und geschlagen werden, ich will nur einmal dass meine Eltern mich verstehen,aber irgendwie begreifen sie nie wenns mir schlecht geht, weil sie nie irgendwas verstehen und das merkt ihnen auch jeder in ihrer, jetzt wie manche vllt etwas beleidigend bezeichnen würden, "primitiven" Art an... Und das Gefühl habe nicht nur jetzt ich so nach dem Motto "ach ich armer Teenager,meine Eltern verstehen gar nichts vom Teenagerleben"...Sonst kann ich doch nie gesund werden, ich bräuchte doch einfach nur mal, irgendwie das erste Mal in meinem Leben Hilfe... Ich heul mich eigentlich nie bei irgendwem aus und mach alles alleine, ich bin eher selbständiger als viele andere, aber das klappt jetzt einfach alles so nicht, ich finde manchmal gar keinen Ausweg.Hat jemand eine Idee? Und tut mir leid falls jemand das wirklich lesen musste;-) Danke

...zur Frage

Ist es möglich, dass ich Rosazea habe?

Hallo

ich bin 17 Jahre alt, männlich. Ich bin ein recht heller hauttyp, aber nicht übertrieben hell. Als Kind hatte ich blonde Haare, mit der Zeit wurden sie dunkler und sind mittlerweile schon hellbraun. Ich hatte NIE Probleme mit Akne, mal einzelne pickel aber sonst nichts

Mein Problem ist folgendes: Ich hatte schon als Kind immer leicht gerötete Wangen, vor allem wenns draußen kalt war oder ich Sport gemacht habe. Das hat mich aber nie gestört.

Vor 3 Monaten als es richtig kalt war, ist mir aufgefallen, dass meine Wangen oder fast die komplette gesichtshälfte rot war. Das wurde drinnen im warmen schnell besser, aber eine grundröte an den Wangen blieb immer... Diese hatte ich ja schon immer gehabt, wobei ich mir einbilde, dass es mehr geworden ist.

Bisher sind nur die Wangen betroffen.

Nun bin ich im Internet auf Rosazea gestoßen.. folgende Symptome habe ich:

  • bei den Wangenknochen sind ganz dünner Äderchen zu erkennen, aber nur bei den Wangenknochen // - bei Stress mit Freunden oder in der Familie werden meine Wangen heiß und richtig rot, wenn ich zur Ruhe komme geht es aber schnell wieder weg // - Nach dem aufstehen morgens sind meine Wangen ganz einheitlich mit der gesamten Gesichtsfarbe, ich fühle mich dann wirklich blass, aber nach ein paar Minuten ist diese "Grundröte" wieder da // - durch Alkohol wird es NICHT schlimmer!! // - bei körperliche Anstrengung werde ich auch sehr rot, allerdings klingt das auch wieder zu dieser "Grundröte" ab // - Meine Beine, nur Schienbeine und Vaden, sind auch rot wenn ich länger stehe oder Sport treibe

Meine Mutter, meine Tante, meine Uroma, mein Onkel... die haben das auch alle. Mein Onkel ist im gesamten Gesicht einfach rot, meine Mutter auf den Wangen so wie ich, meine Tante auf den Wangen und der Stirn

Mein Problem ist nur, dass die alle mind. über 40 sind und ich mit meinen 17 Jahren habe total Angst, dass ich Rosazea habe. Denn das ist ja nicht heilbar, was bedeuten würde, dass ich kein normales Leben mehr führen kann. Und die Sache mit einer Freundin hätte sich dann wohl auch erledigt, denn wer will schon einen Freund welcher total rot im Gesicht ist und irgendwann ständig so hässliche Pickel bekommt? Anders herum möchte ich ja auch keine Freundin die so etwas hat. Demnach sind so Kommentare wie "gibt auch Mädchen in deinem Alter die das selbe haben" total überflüssig.

Nach dem beschriebenen, denkt ihr, es könnte tatsächlich Rosazea sein? Wenn ja - ist das schlimm? kann man etwas machen, damit man gar nichts davon sieht und es sich auch nicht verschlimmert? Oder kann man das sogar irgendwie heilen?

PS: Ich habe auch Teilweise Probleme mit meinem Darm, nach dem Essen ein lautes grummeln im Darmbereich und ich habe ziemlich oft Stuhlgang. Eventuell sind das Indizien darauf, dass es mit den Darmbakterein zusammenhängt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?