Hat einer Gelbsucht bei Babys die unter die Lampe müssen schon Bedeutung für die Zukunft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal einen Textausschnitt von DocCheck kopiert, da steht die Ursache bestens erklärt drin

Der sogenannte physiologische Neugeborenenikterus tritt am 3.-6. Lebenstag des Säuglings auf und bildet sich bis zum 10. Lebenstag zurück. Ursache des physiologischen Neugeborenenikterus ist ein Zusammentreffen von vermehrtem Hämoglobin-Abbau (Ersatz des fetalen Hämoglobins und Anfall von Bilirubin) und unreifer Leberfunktion. Das anfallende indirekte Bilirubin kann nicht ausreichend schnell durch die Glucuronyltransferase der Leber umgesetzt werden. Entsprechend entsteht eine indirekte Hyperbilirubinämie.

Bei gestillten Neugeborenen kann zusätzlich durch Bestandteile der Muttermilch die Aktivität der Glukuronyltransferasen gehemmt werden - in diesem Fällen wird auch von einem Muttermilchikterus gesprochen.

Das Auftreten hat keine Bedeutung für eine spätere Lebererkrankung.

36

Nette Bewertung!!!! :-)

0

Meine Tochter hatte das auch bei ihrer Geburt. Aber es ist alles gut gegangen. Uns wurde erklärt, dass es zu neurologischen Schäden kommen kann, wenn man das Baby nicht unter die Lampe legt. Aber sie hat sich ganz normal entwickelt. Es kommt sicherlich immer auf das Ausmaß an!

Hallo, keine Sorge, das hat es nicht. Sehr viele Babys haben dieses "Problem". Ich glaube, dass beinahe jedes Baby eine leichte gelbe Verfärbung, also schwache Form der Gelbsucht aufzeigt. Liebe Grüße!

Was möchtest Du wissen?