Hat Deo Einfluss auf meinen Leberfleck unterm Arm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das den Leberfleck beeinflusst, aber Du solltest, unabhängig von der Stelle, regelmäßig den Hautarzt die Leberflecken kontrollieren lassen.

Nein,Deo hat keinen Einfluß auf den Leberfleck.Trotzdem wichtig:weiter beobachten,ob sich der Fleck verändert.(Farblich,in der Größe, ob der Fleck erhabener wird,ob die Ränder nicht unregelmäßig"ausgefranst"erscheinen)Falls du die Achselhaare rasierst:aufpassen,dass der Leberfleck nicht verletzt wird.

Muttermal (Leberfleck) in der Scheide!!???

Also ich wollte zum Haus arzt und naja ich hab in meiner Scheide ein Muttermal(leberfleck) und ich weiß nicht ob/wie ich es dem Hautarzt zeigen soll. Also meine Frage soll ich es dem Hautarzt zeigen ??? Ich meine mir ist das peinlich=0 Was soll ich machen??? Danki im voraus

...zur Frage

Merkwürdiger Leberfleck - Hautkrebs?

In meiner Familie ist das normal das sich bei uns solche Leberflecken vererben. Also sowelche dir "rauskommen" und dann vom Arzt entfernt werden. Ich habe so ca. 3 von denen. 2 im Gesicht und ein ganz seltsamer auf der linken Hand. Er ist schon extrem dunkel geworden und wenn man rüberstreicht fühlt man schon das der rauskommt. Als ich beim Arzt war um mich zum wegmachen der Leberflecke zu erkundigen, sagte er ich solle zum Hautarzt gehen und ich solle aufpassen das es nicht noch anfängt zu jucken. Jetzt fängt es auch noch an zu jucken und als ich im Internet geguckt habe bin ich auf Hautkrebs gestoßen, welches die gleichen Anzeichen hat wie bei meinem Leberfleck. Ist das wirklich so gefährlich oder spricht noch nicht alles für Hautkrebs? Muss ich mir Sorgen mache

...zur Frage

Schwarzer Fleck unterm Zehnagel?

Hey, seit dem 7. Mai ist unter meinem linken Zehnagel ein relativ grosser schwarzer Fleck, dieser hat sich bisher minimal vergrößert. Ich weiss nicht woher der kommt. Ich hatte auch bisher keine Lust zu meinem Arzt zu gehen, da der Fleck bisher keine schmerzen oder sonstiges verursacht hat. Ich könnte mich auch nicht dran erinnern, mich verletzt zu haben. Vielleicht könnt ihr mich mit eurern Wissen bereichern.

Hier noch ein Bild (leider etwas unscharf): http://fs5.directupload.net/images/160530/lkzhhao3.jpg

Ist jedoch eindeutig schwarz, wenn ich es mit einer Taschenlampe anleuchte.

Danke für eure Zeit 

MfG

...zur Frage

Leberflecken am ganzen Körper- Hautkrebsrisiko erhöht?

Hallo ich bin ein eher heller Hauttyp, habe aber am ganzen Körper Leberflecken und zwar recht viele. Kann man damit schon sagen, dass ich ein höheres Hautkrebsrisiko habe oder geht das nicht so einfach? Sonne versuch ich eh zu meiden, aber etwas bekommt man doch immer ab. Ich habe einfach Angst, dass diese Flecken immer größer werden und anfangen zu wuchern.... Danke für Antworten

...zur Frage

Leberflecken ein Zeichen von zu viel Sonne?

Babys werden ja immer ohne Leberflecken geboren, mit der Zeit kommen die dann erst. Ist das ein Zeichen, dass man zu viel Sonne abbekommen hat, oder ist das genetisch vorgegeben?

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?