Hashimoto: Warum helfen die Tabletten nicht?

2 Antworten

Das ist noch nicht optimal, aber das wird schon. Die Empfehlungen zur korrekten Einnahme kennen Sie ? Es gibt auch Leute, bei denen es besser funktioniert, wenn sie die Tablette unmittelbar vorm Schlafengehen einnehmen. Man sollte allerdings ca. 4 Stunden zuvor nichts mehr gegessen haben. Müssen Sie mal mit Ihrem Doktor besprechen. Sonst muss eben die Dosis noch weiter rauf.

Keine Angst, die Tabletten helfen schon. Du musst dich nur (zusammen mit deinem Arzt) an die richtige Dosis herantasten. Dabei muss man vorsichtig sein, weil eine zu hohe Dosis gefährlich sein kann. Es gibt die Tabletten in Dosierungen bis 200µg und manche brauchen auch so viel. Wichtig ist, dass du die Tablette mit ausreichend Abstand zum Essen (mindestens 30 Minuten vor dem Frühstück) einnimmst, sonst wird sie nicht so gut aufgenommen.

Meine Empfehlung ist: Weitermachen. Du machst das mit Sport und Ernährung genau richtig, jetzt musst du nur noch abwarten bis die richtige Dosis gefunden ist.

Erfahrungen mit Selen-Einnahme bei Hashimoto Th.

Ich nehme seit 2 Wochen auf anraten meines Fach-Arztes Selen ( Selenase 200 ) , wegen der Entzündung meiner Schilddrüse unter Hashimoto Th. Selenmangel besteht nicht, der Laborwert lag zum Beginn der Einnahme bei 120 Mikrogramm ( Referenzbereich 47 - 118 ) Frage : wer hat Erfahrung mit der Einnahme von Selen bei Hashimoto? Ging die Entzündung zurück, gab es Nebenwirkungen wie z.B. Haarausfall o.a.? Sollte ich besser nur 1/2 Tablette statt 1 täglich nehmen?

...zur Frage

Schilddrüse durcheinander durch cortison?

hallo wegen einer akuten nesselsucht / allergische Reaktion musste ich zwei Wochen kortison nehmen 1. Woche täglich 250er Spritze, danach in Tablettenform 150-20mg ausgeschlichen.der Auslöser ist unbekannt.

jetzt ( 5tage nach ende der nesselsucht)sind meine TSH Werte zu hoch und die anderen beiden Werte zu niedrig.

habe seit acht Jahren hashimoto und war seit 2 Jahren gut eingestellt mit euthyrox 88.

Jetzt ist die nesselsucht wieder weg und ich soll Euthyrox 100 nehmen.

klingt das plausibel?

sollte ich nicht warten bis alles Cortison ich aus dem Körper ist?

Ich fühle mich auch ehrlich gesagt nicht so toll, hoher Puls , Schwindel und irgendwie "benommen" keine Lust was zu Unternehmen obwohl ich gerne weggehe:(

...zur Frage

Taube/kribbelnde Finger, Verspannungen & das Gefühl, neben mir zu stehen. Was ist nur los?

Hallo Zusammen!

Seit Sonntag habe ich das Gefühl, dass mit mir irgendetwas nicht stimmt. Angefangen hat es irgendwann am Vormittag. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die kleinen Finger und teilweise die Handaußenkanten wie taub waren. Sie waren es nicht tatsächlich (Empfindungen wie Hitze/Kälte/Schmerz konnte ich nach wie vor ganz normal spüren) aber es fühlte sich so an, ganz seltsam einfach.

Dieses Gefühl hielt bis jetzt an. Teilweise kribbeln die Fingerspitzen/Handaußenkanten kurze Zeit leicht. Zusätzlich habe ich das Gefühl, irgendwie neben mir zu stehen, wie automatisiert zu handeln und werde durch all diese Symptome innerlich immer unruhiger und ängstlicher weil ich Angst habe, dass etwas schlimmes sein könnte.

Desweiteren habe ich die letzten Tage auch Kopfschmerzen im Bereich des Hinterkopfes ("hinter den Ohren"), die leicht in den Nacken ziehen und einen extrem verspannten Nacken-/Schulterbereich und Rücken.

Ich habe gerade wirklich große Sorgen, dass es etwas schlimmes ist (es gab bereits einen Fall von MS in der Familie) und hoffe, dass es doch nur von den extremen Verspannungen kommt oder wieder eine der seltsamen und vielschichtigen Symptome meiner Hashimoto-Erkrankung ist... Hat jemand mit diesen oder ähnlichen Symptomen schon Erfahrungen gemacht?

LG

...zur Frage

Blutbild erklären? 2.Teil

Mein Hausdoc machte ein Blutbild weil ich überall Wassereinlagerungen habe, die selbst durch Wassertabletten nicht weggehen. Hinzu kommen Schmerzen in den Gelenken, viel Bauchschmerzen und ich bin immer sehr müde ect. Kurz: ich bin recht verzweifelt. Nun war ich zur Besprechung beim Arzt und er sagt: Die Blutwerte sind alle in Ordnung? Ich hätte so gerne Jemanden der sich das anschaut und es bestätigt oder eventuell auch nicht.. Gibt es wohl im Internet eine Möglichkeit?

Im März war der CK Wert bei 452

Leukozyten 6,7 (4-10)

Erythrocyten 5.06 (3.39 - 5.22)

Haemoglobin 14.2 (11.2 - 15.7)

Haematokrit 43 (34 - 45)

MCV 28.1 (79 - 95)

MCH 32.9 (32 - 36)

Thrombozyten 285 (182 - 369)

RDW-SC 45 (36 - 46)

HBA1c (KGSP) 5.7 (4.6 - 6.2)

HBA1c ( IFCC) 38.4 (20.2 - 44.3)

Glucose 86 (74 - 106)

CK-MB 16 (< 24)

Creatinkinase 241 (+) (< 145)

GOT 22 (< 35)

GPT/ALT 38 (+) (< 35)

Gamma - GT 61 (+) (< 38)

Kreatinin 0.77 (0.66 - 1.09)

GFR (MDRD) 83.3 (> 90)

Harnsäure 5.6 (< 6.0)

Cholesterin 245 (++) (< 200)

HDL-Cholesterin 54 (> 60)

LDL Cholesterin 181 (++) (<130)

Lipase 49 (< 67)

Vielen Dank im voraus für die Mühe!

...zur Frage

Kleine Schilddrüse - Hashimoto?

Hallo zusammen Ich war gestern bei meinem HNO Arzt, eigentlich nicht wegen der Schilddrüse. Er hat bei einem Ultraschall dann aber gesehen, dass die linke Seite meiner Schilddrüse stark verkleinert ist, er meinte kleiner als bei seiner kleinen Tochter "fast nicht mehr vorhanden". Na super. die rechte Seite würde wohl ganz normal aussehen.

Er meint wenn die Blutwerte okay sind dann brauch ich mir keine Gedanken zu machen. Ich habe einen Termin bei meinem Hausarzt für Donnerstag, würde aber vorher schon gerne bescheid wissen, denn meistens kommt von ihm nicht viel wenn man ihn nicht direkt mit genauen Vermutungen konfrontiert. Beim googeln stößt man sofort auf Hashimoto, und dass das sehr wahrscheinlich ist bei einer kleinen Schilddrüse.

Ich habe hier noch alte Werte von Bluttests liegen: TSH basal lag am 29.11.2016 bei 1.7 mlU/l

dann steht dort noch was von Mikros. Schilddrüsen-Ak (TPO) lag am 13.04.2016 bei 9 kU/l

vielleicht kann ja jemand was damit anfangen und mir weiter helfen, da ich mir Sorgen machen.

vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?