Hashimoto Halsschmerzen.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Du solltest dringend zu einem Endokrinologen gehen, damit abgeklärt wird, ob Du einen entzündliche Schilddrüsenerkrankung hast. Hashimoto verläuft schmerzfrei - ich habe selbst Hashimoto und kenne mich da ein bißchen aus. Hier ein Link zu Deinen Beschwerden

http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/krankheiten/Schmerzen/11_11_halsschmerz.php

Nimmst Du Dein Thyroxin schon längere Zeit? Werden die SD-Werte regelmäßig überprüft? Wie bist Du derzeit eingestellt, wieviel µg Thyroxin nimmst Du ein? Hausärzt, das weiß ich leider aus eigener Erfahrung - sind mit Schilddrüsenerkrankung anscheinend zuweilen überfordert. Geh zu einem Endokrinologen - das ist der richtige Ansprechpartner für Dich. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
13.09.2014, 08:32

Ich habe soeben einen Bericht einer Hashimoto-Patientin gefunden, die auch über Halsschmerzen klagte - allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Behandlung, sprich, sie bekam kein Thyroxin.

http://www.schilddruese-augsburg.de/erz28.html

Solltest Du bereits SD- Hormone nehmen, liegt es an der falschen Dosierung.

0

Du musst mit Medikamenten richtig eingestellt werden damit die Entzündung in der Schilddrüse eingedemmt wird. Dann gehen auch die Schmerzen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?