harter bauch und bleibende unterleibsschmerzen

1 Antwort

Irgendwie schaudert mich, wenn ich deine Geschichte höre. Der eine Arzt behandelt erst nach zwei wochen, dann aber schlägt die Behandlung gar nicht richtig an, im Gegenteil, die Schmerzen werden schlimmer. Der andere Arzt muss erst mal in Urlaub fahren... Was kommt denn noch? Bitte, sei so gut, wechsle den Arzt und geh zu einem zuverlässigen Gynäkologen. Die Untersuchung und Behandlung sollten unverzüglich stattfinden, damit du keine bleibenden Schäden davonträgst. Gute Besserung wünsch ich dir.

2

habe schon ein paarmal versucht zu einen anderen gynäkologen zu gehen, aber da hieß es immer sie haben keinen platz mehr und können keine neuen patzienten aufnehmen.. also bin ich leider auf meine gynäkologin angewiesen.. danke :)

0

Endlich habe ich das Ergebnis über meine Zyste .?

Hallo

Meine Mutter war heute endlich mit mir beim Frauenarzt. Sehr zufrieden bin ich zwar nicht aber es ist egal. Da es mein erstes Mal dort war, stelle sie mir viele Fragen und, dann machte sie einen Ultraschall (auf der Bauchdecke) . Sie entdeckte die Zyste am linken Eierstock. Das komische ist einfach nur wenn sie dort drauf drückt, dann tut es da nicht wirklich weh und generell auch nicht. Die Schmerzen habe ich eigentlich immer auf der rechten Seite und als sie dort drückte tat es auch sehr weh, aber sie fand keine Zyste sondern nur große Blutgefäße. Den rechten Eierstock konnte sie auch nicht zu 1000% finden aber sie meinte dann irgendwann ja das könnte er vielleicht sein. Als ich es ihr sagte mit den Schmerzen (rechts) fand sie nicht wirklich eine Antwort, aber dann meinte sie das könnte ausstrahlen. Die Schmerzen auf der rechten Seite sind im sitzen sehr unangenehm und generell wenn ich meine Beine anwinkle merke ich es, da fühlt sich half irrgendwas fremd an, aber auf der Seite fand sie nichts außer die großen Blutgefäße. Ich wundere mich einbisschen warum sie nicht vielleicht an meinen Blinddarm vorbeigeschaut hat aber das ist egal :) naja die Zyste ist aufjedenfall 3,6 cm, im Gegensatz zum letzten Mal ist sie gewachsen. Sie meinte wenn sie nach 2-3 Monaten Immernoch nicht weg ist, dann müssen wir was unternehmen d.h. Operieren. Sie ist jetzt schon um die 4 Monate da! Jetzt darf ich aufjedenfall nocheinmal 2-3 Monate warten und dann wird geguckt ob sie gewachsen ist oder geschrumpft ist. So wirklich viel habe ich ihr auch nicht genaues erzählt weil ich auch total sauer auf meine Mutter war, da sie ja behauptet hätte da wäre keine Zyste so Vonwegen ich habe mir alles ausgedacht. Super toll finde ich, dass ich gegen die Schmerzen schmerztabletten nehmen soll oder buscopan, aber zu viel auf Dauer ist auch nicht gut ( ich weiß ich soll sie nur nehmen wenn es wirklich schlimm ist). Wenn ich demnächst wieder heftige unterleibsschmerzen bekommen sollte und sie nicht weggehen empfahl sie mir wieder zu ihr zukommen oder zur notfallambulanz zu gehen. Zum mindestens habe ich Immernoch schmerzen, aber ich darf dagegen jetzt Medikamente nehmen. Übrigens die Kügelchen von gestern, da hatte meine Mutter nachgefragt ob man die auch nehmen darf und da meinte die Ärztin ne eher nicht, die sind eher so für Allgemeine Bauchschmerzen.

Ich bin jetzt mal gespannt wie sich das alles Weiterentwickeln wird...

Dankeschön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?