Harnwegsinfektion? Pilz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Du schreibst, du hast vor kurzer Zeit ein AB genommen, ich nehme an, dass du danach keine Darmaufbaukur gemacht hast. Häufig sind Vagninalpilz , Zystitis oder ähnliche Erkrankungen die Folgeerkrankungen. Du kannst nachträglich deinen Darm immer noch stärken, dann wird sich dein Immunsystem wieder erholen. Leider dauert es oft eine Weile, bis es wieder richtig arbeitet. Besorge dir am besten ein probiotisches Präparat( Apotheke oder Drogerie), falls du eine Zystitis hast( du kannst am Montag bei deinem Hausarzt einen Test machen, Urinprobe abgeben) kann ich dir Urival sehr empfehlen. Das Präparat ist auf natürlicher Basis und hat keine schädigenden Nebenwirkungen, es stärkt die ableitenden Harnwege. AB würde ich dir nicht empfehlen.

Gute Besserung!

http://www.biofitt.com/Produkte/Organe/Blase/Urival-Blasenentzuendung-Blasenschwaeche-Inkontinenz-Reizblase.html

Hallo maybelini, Ich denke mir mal das der Pilz wieder da ist, denn wenn du ihn erstmal gehabt hast kann es sein das er immer wieder kommt, Nimmst du die Pille, dann solltest du mal deinem Gyn, fragen ob due eine andere Bekommen kannst, denn es kann durch die falsche Pille, immer wieder kommen. Dein Partner sollte aber auch immer mit behandelt werden, sonst spielt ihr mit dem Pilz ping-pong und steckt euch immer wieder gegenseitig an.

Gute Besserung Mahut

maybelini 26.10.2013, 13:07

Danke für deine Antwort! Aber ich hatte noch nie Harnwegsprobleme bei einer Pilzinfektion. Kann es trotzdem ein Pilz sein?

0
maybelini 26.10.2013, 14:58
@maybelini

Falls jemand das googelt und diese Frage findet:

Ich habe einen Urin-Schnelltest zu Hause gemacht und habe erhöhte Leukozyten (=Entzündung) und Urin im Blut. Ist wohl doch eine Infektion!

Danke für eure Hilfe :)

0

Vermutlich hast du gar keinen Pilz, sondern eine Harnweginfektion oder eine Blasenentzündung, denn >

Blut im Urin - diese Krankheiten können dahinter stecken

Neben leichten Infekten können hinter den Beschwerden aber auch ernsthaftere Krankheiten stecken.

Infekte und Entzündungen

Die häufigsten Ursachen für Blutbeimengungen im Urin sind bakteriell bedingte Harnwegsinfekte. Aber auch Entzündungen der Harnröhre, Harnblase, der Nieren und des Nierenbeckens führen zu Blut im Urin. Bei Männern kommen außerdem Erkrankungen der Prostata in Frage, bei Frauen Veränderungen der Gebärmutter.

Harnsteine

Neben Infekten oder Entzündungen sind unter Umständen aber auch Blasen-, Nieren- oder Harnleitersteine Schuld an blutigem Urin. Sie können zu Verletzungen der Schleimhäute führen. http://www.mydoc.de/specials/blasenentzuendung/blut-urin-bedeuten-941

Viele Grüße rulamann

Hallo,

hast du, wenn du beim letzten Mal ein Antibiotikum genommen hast, dieses auch bis zum Ende genommen? Denn das sollte man immer!

Gruss harosisa

maybelini 26.10.2013, 13:15

Ich habe heuer nur ein AB genommen wegen einer Bronchitis und habe diese bis zum Ende genommen. Der Pilz ist jedoch erst Wochen später ausgebrochen und den habe ich eh behandelt. Das jetztige AB habe ich noch nicht angefangen, weil ich mir eben nicht sicher bin ob´s eine Harnwegsinfektion ist und nicht schon wieder AB nehmen will, wenn es was anderes ist und warte erst mal ab. Es beruhigt mich aber, dass ich es zu Hause habe, sollte es wirklich eine HI sein. Bin mir aber eben nicht sicher!

1

Was möchtest Du wissen?