Harnverschluss durch Opioide?

1 Antwort

Ich habe das Medikament selbst eine ganze Weile genommen und keinerlei Blasenprobleme festgestellt. Dass Verstopfung bei Morphiumeinnahme relativ häufig ist (wegen der Opium-Basis), sollte bekannt sein. Bitte geh zu einem Schmerzarzt (sofern Du das nicht schon bist), um evtl. das Medikament zu wechseln. Da Hydromorphon über Leber und Nieren ausgeschieden wird, ist das Verbleiben des Urins in der Blase sicher kein gutes Zeichen. Die Halbwertzeit von Hydromorophon beträgt knapp 3 Stunden, dann sollte auch die Blasenfunktion da sein.

Was ist bloß los? Verstopfung? Zertixschleim?

Hallo, ich poste hier, da ich im Internet nichts gefunden habe, was auf meine Situation zutrifft. Ich bin 14 Jahre alt und hatte noch nie Sex.

Ich habe Verstopfung. Denke ich. Ich habe in der letzten Woche so viel gegessen, mein Bauch ist einfach nur voll, ich habe das Gefühl, bald zu platzen. Wenn ich allerdings auf Klo sitze, kommt nichts, wenn ich ganz doll presse vielleicht ein bisschen.

Seit ca. einem Jahr habe ich meine Tage. Das Ganze ist immer unregelmäßig, da es sich ja noch 'einpendeln' muss. Das letzte Mal hatte ich meine Tag vor ca. 16 Tagen. Ich habe leichte Unterleibsschmerzen und frage mich wieso, da es doch noch einige Tage bis zur Blutung dauern muss.

Letzte Woche habe ich dann einen fädigen, durchsichtigen Schleim in meiner Unterhose feststellen können. Das hört sich komisch an, aber es könnte auch sein, dass er aus dem After kommt. Man hat mir allerdings hier gesagt, dass es Zertixschleim wäre. Ich hatte schon oft Ausfluss, aber noch nie so einen fädigen. Was ist überhaupt der Unterschied zwischenZervixschleim und Ausfluss?

Irgendwie spielt mein Körper total verrückt. Schwanger kann ich nicht sein, da ich NOCH NIE etwas mit einem Jungen hatte.

Ich hoffe, dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.. Hängt die Verstopfung damit zusammen?

LG

...zur Frage

Mittel gegen Haarausfall / gutes Haarwuchsmittel

Hi ihr Lieben, war heute beim Friseur und habe anschließend bemerkt, dass ich wohl ziemlich Haarausfall habe. Bin auch erblich vorbelastet, da meine Eltern auch beide nicht gerade das vollste Haar haben. Habe nun von einem amerikanischen Mittel namens Follixin gehört, welches die Ursache von Haarausfall unterdrücken soll und das Wachstum anregt. Ein Bekannter von mir nimmt es seit 3 Monaten und ist total begeistert. Habe jetzt eine deutsche Seite gefunden - fragdenpfleger.blogspot.de/p/haarausfall.html - wo man das Zeug auch hier Deutschland kaufen kann und es mir bestellen. Nach nun einem Monat knapp, merke ich aufjedenfall, dass mein Haarausfall vorbei ist. Nur mit dem Wachstum hat es leider noch nicht richtig angefangen, aber vielleicht braucht das ja einfach noch ein bisschen Zeit?! Wie sind so eure Erfahrungen?

LG und Danke

Danke!!!

...zur Frage

Sollte ich Barfuß laufen?

Ich bin meist drinnen, was bewirkt draußen Barfuß laufen?

...zur Frage

Wie lange darf ein HA starke Schmerzmittel verschreiben?

Hallo, ist einem HA ein Limit gesetzt, wielange er seinem Patienten Morphiumpräperate verschreiben darf bzw. Opioide wie Oxycodon (dürfte das selbe sein), also von der Krankenkasse oder von der Innung (weil er ja kein Schmerztherapeut ist, der sich mit solchen Mitteln besser auskennt) oder darf ein HA unendlich lang diese Mittel verschreiben (rein vom Gesetz her mein ich)?

...zur Frage

Verstopfung wegen zuviel Süßigkeiten

Meine Tochter ist jetzt 11 Jahre. Sie ist eigentlich sportlich, nicht dick, aber sie nascht zuviel. In den letzten Monaten hat sie deswegen schon sehr oft Verstopfung gehabt, weswegen ich sie auch schon ein paarmal 'klistieren' mußte, weil alle anderen Mittelchen nicht mehr geholfen haben. Nach dem ersten Einlauf dachte ich noch, daß sie daraus gelernt hat, aber dem war leider nicht so. Ich habe ihr gesagt, daß ich ihr wegen ihrer Nascherei doch nicht immer einen Einlauf machen kann. Sie sagt nur, daß sie das ja auch nicht gemacht haben möchte, und außerdem würde sie ja gar nicht so viel naschen. Aber ich weiß, daß sie heimlich nascht. Versteckte Süßigkeiten habe ich in ihrem Zimmer auch schon gefunden. Ich habe mir schon überlegt, ob ich vielleicht mal den Irrigator herbeiholen soll, und mit ihr über ihre Verstopfung rede, wenn gerade ein paar Schulfreundinnen von ihr zu Besuch sind. Ich will ihr ja keinen Einlauf machen, wenn ihre Freundinnen da sind. Nur, daß die das vielleicht mal mitbekommen, daß ihre Freundin ständig klistiert werden muß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?