Harnroehrenentzuendung kommt zurueck

1 Antwort

Nachdem du die Antibiotika genommen hast, sollte die Entzuendung idealerweise komplett verschwunden sein. Es gibt aber die Moeglichkeit, dass die Antibiotika nicht richtig auf die keime gewirkt haben, dann brauchst du eventuell ein neus Antibiotikum! Am besten sprichst du mit deinem Arzt darueber und schilderst ihm deine Beschwerden!

Folgeerkrankungen in den Jahren nach einer Mandel-OP?

Meinem Sohn wurden im Alter von knapp 4 Jahren die Mandeln entfernt (komplett). Die OP verlief normal. Nun ist er fast 9 Jahre alt. In dieser Zeit bekam er ab und zu mal einen Schnupfen oder auch mal Husten - wie eben in der Erkältungszeit üblich. Dann trat aber mind. einmal im Jahr eine seltsame Kombination auf, zu der sich bisher kein Arzt äußern konnte. Es beginnt immer mit Bauchschmerzen und Kopfschmerzen, kein Appetit, nach einigen Stunden fängt er an zu erbrechen begleitet mit Fieber immer um 38 Grad. Das Erbrechen wiederholt sich dann ca. stündlich über 2 Tage lang. Vomex Zäpfchen helfen für die Nacht - tagsüber geht es trotz Zäpfchen mit dem Erbrechen weiter. Erst am 3. Tag, wenn das Fieber weg ist, kann er überhaupt wieder etwas zu sich nehmen. Zwischendurch geht weder trinken noch essen und er nimmt dann immer sehr stark an Gewicht ab. Wir haben das gerade wieder hinter uns und es ist teilweise erschreckend. Ich vermute nun, dass ein normaler Virusinfekt, der bei uns Erwachsenen eine starke Erkältung ausgelöst hat, bei ihm in den Magen "rutscht", da er eben keine Mandeln mehr hat. Das ist aber nur meine Theorie. Denn ein normaler Magen-Darm-Infekt kann es nicht sein - er hat dabei keinen Durchfall und die Begleitpersonen stecken sich damit auch nicht an. Vielleicht gibt es hier andere Personen mit ähnlichen Symptomen nach einer Mandel-OP? Was könnte man noch unternehmen, um das Erbrechen zu stoppen oder zu mildern?

...zur Frage

Habe das Antibiotikum zwei mal zu spät genommen. Wie schnell können sich Resistenzen bilden?

Hab das mit den Abständen unterschätzt.. hätte mir wohl den Wecker stellen sollen. :(

Mitten in der Therapie (wegen einer Harnröhrenentzündung) habe ich zwei mal vergessen, das Antibiotikum zu nehmen, da ich in der Arbeit in einem neuen Bereich eingeschult wurde.

Ich soll 3 Tabletten pro Tag nehmen: Nahm also die erste um ca. 9:00 und die zweite, statt um 16:00 oder 17:00, erst um 21:00. Dann blieb ich länger auf, um noch die dritte nehmen zu können. Die dritte nahm ich um ca. 13:30. Dies geschah an zwei Tagen hintereinander (hatte zwei Einschulungstage). :(

Nahm also die drei, wenn auch die letzte kurz nach Mitternacht..

Ist das schon gefährlich? Hat ein Teil der Bakterien theoretisch bereits mutieren können? Es wurde dann trotzdem besser, was aber nichts heißen muss, da ja gegebenenfalls nur ein Teil der Bakterien resistent wird und dann die vernichteten ersetzt.

Nach welcher Zeit kann ich mir sicher sein, dass die Bakterien nicht wieder Fuß fassen können? Bin ich auf der sicheren Seite, wenn ein Monat nach der Therapie die Beschwerden noch immer weg sind?

Wusste nicht, dass das mit den Abständen so genau ist. :(

...zur Frage

Geschwollener Fuß linksseitig

Hallo ihr Lieben,

mein linker Fuß ist seit Montag komplett geschwollen.Vor allem an den Knöcheln sind bei Druck tiefe Dellen sichtbar............Probleme mit Ödemen hatte ich schon öfter,vor allem bei Wärme,aber da waren es wirklich nur die Knöchel und nicht der gesamte Fuß. Über Nacht geht die Schwellung bedingt durch die Ruhe ein wenig zurück,aber nicht komplett. Sobald ich mich dann wieder bewege nimmt der Fuß deutlich an Umfang zu..........ich habe keine Schmerzen,nur ein ganz,ganz leichtes Kribbeln sowie leichte Spannungsgefühle.Sollte es bis morgen nicht besser werden,dann muß vermutlich doch einmal meinen HA aufsuchen.Ich mache mir aber ein wenig Sorgen,das es sich ev. um eine Thrombose handeln könnte (bei einer Bekannten war auch nur der Fuß geschwollen) ......Was meint ihr?Die Symptome sind aber nicht gerade typisch dafür oder!? Danke und LG

...zur Frage

Vorgehensweise bei zu langer Vorhaut

Liebe User ich bin 18 Jahre alt und habe ein Zu lange Vorhaut: Definition: Normaler Zustand etwa ein 1cm lange Rüsselchen! Steifer Zustand Vorhaut bedeckt Eichel immernoch Komplett. Wenn ich meine Vorhaut im Steifen Zustand nun zurück schiebe habe ich keinerlei Schmerzen aber meine Vorhaut rollt sich nun hinter der Eichel auf! Was ziemlich lächerlich aussieht weil das etwa eine 1cm lange Schicht ist und rot wird! Meine Frage ist nun kann man das auch anders beheben als durch eine Teilbeschneidung? Hat jemand Erfahrung? Salben, Dehnung; Medikamente etc? Aber bitte keine antworten wie ,,Geh zum Urologe" will nur Erfahrungsberichte!

Danke im Vorraus

...zur Frage

Panik vor Herzmuskelentzündung berechtigt?

Hallo, ich bin seit 5 Wochen erkältet.

Zuerst habe ich es mit Mitteln aus der Apothele versucht, dann musste ich doch ein Antibiotikum haben weil ich eine bakterielle Infektion der Nasennebenhöhlen hatte.

Danach ging es mir eine Woche wieder gut, dann bekam ich eine eitrige Mandelentzündung und somit ein anderes Antibiotikum. Im Moment bin ich bei den 5 Einnahmetag. Meine Halsschmerzen sind weg und auch die weißen Punkte an meinen Mandeln. Mir ging es wieder besser.

Gestern hatte ich plötzlich stark Durchfall und 37,7 Grad "Fieber" und war unfassbar platt und geschwächt. Mein Puls war bei 150. Und das machte mir ziemliche Panik. Vor 2 Tagen war mein Puls noch normal bei 80 (Ruhepuls ist immer um die 80-85, manchmal 90) bei mir.

Nach 3 Stunden als ich so hohen Puls hatte ist der Puls auf 120 abgesunken, der Durchfall blieb. Heute über Tag ist mein Ruhepuls um die 100 (95-110 immer unterschiedlich) und ich hab immer noch etwas Schwindel wenn ich aufstehe und bin schlapp. Mein Fieber ist aber weg. Durchfall hatte ich seit heute Vormittag nicht mehr.

Ich war bereits ein Arzt, der meinte, dass ich viel trinken soll (habe gestern 4 Liter und heute 2,5 bisher schon getrunken) und mich ausruhen soll. Ich habe jetzt total Angst dass mir das alles aufs Herz gezogen sein kann. Allerdings habe ich das erste Antibiotika komplett durchgekommen und auch das was ich jetzt nehme nehme ich komplett durch. Ich gerate jetzt total in Panik weil ich so Angst habe, dass mein Herz einen Schaden davon getragen hat.

Am Donnerstag wurden ihr blut abgenommen, meine leukozyten waren bei 11.000 und mein crp bei 15.

Der Arzt nimmt mich einfach nicht ernst genau wie mein Freund und meine Eltern. Die verstehen meine Angst vor einer Herzmuskelentzündung 🙁

...zur Frage

Weisheitszahn-OP vor oder nach langer Reise?

Hallo,

Es sollen zwei Weisheitszähne entfernt werden,

der im Unterkiefer ist links, horizontal, also komplett quer, teilweise durchgebrochen, d.h. man kann teilweise den Weisheitszahn sehen, aber er ist noch zum größten Teil mit Zahnfleisch bedeckt

weiterhin soll im gleichen Zuge der Weisheitszahn links im Oberkiefer gezogen werden, dieser ist gerade und zu 100% mit Zahnfleisch bedeckt, ist also noch gar nicht durchgebrochen, sondern noch unter dem Zahnfleisch.

Leider habe ich 11 Tage nach der Operation einen Langstreckenflug in die USA. Der USA Trip wird auch kein Entspannungsurlaub, sondern eine Art Roadtrip, sprich Auto mieten und dann viele Kilometer fahren etc.

Ist es sinnvoll die OP 11 Tage davor zu machen? Kann es da nicht zu Komplikationen kommen, wenn ich da in den USA bin? Das wäre ja sehr ungünstig. Alternativ könnte ich dann eben die OP nach dem Roadtrip machen, das wäre dann ca. 4 Wochen später.

Mein Zahnarzt rät mir es sofort zu machen, da innerhalb von 11 Tagen alles abgeheilt sein wird und mit Komplikationen nicht zu rechnen ist. Das bezweifle ich aber, daher frage ich hier nach.

Was soll ich tun?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?