Frage von ihatebeef, 87

Handschmerzen seit Monaten die schlimmer werden, handfläche hat stark abgenommen+handgelenk?

hey, ich habe sehr starke handschmerzen in den fingern handfläche rückseite etc ic könnte weinen soviel wie es weh tut und zieht

ich habe in den letztn monaten 2-3 nur 3-4x erbrochen (bulimie) habe aber ein halbes jahr vorher, innerhalb von nichtmal 2monaten 30kilo abgenommen

mein speck hängt runter weil ich niht viel sport dazu machte (monodiäten) aktuellesgewicht: 58-63 stark schwankend ]

ich knackse oft mein handgelenk und meine finger abr das machte ich schon immer. die schmerzen hab ich erst seit einem halben jahr und meine handfläche hat in den letzten 3monaten abgenommen ich sas vor 3monaten auf meinem bett und dacht mir"wenn das fettpölsterchen weg ist dann ist es vielschöner"

mein gewicht is gleich immernoch, schwankend. und mein handgelenk hat auch trotzdem abgenommen und das fettpölsterchen da ist auch weg.

meine füße tun auch weh und ich habe schlechte bzw langsame reflexe. ich habe gleichgewichtsstörungen.

ich warmal ambulant und die sagte es könnte ne seltene krankheit sein.

kann mir jemand helfen? es tut höllisch weh ich hab morgen berufschule aber es tut so weh das ich schon fast weine letzte woche war es o schlimm dass ich mich am klo versteckt habe 4 stunden lang

wo kann ich hilfekriegen warum tut miralles so weh?

;( und ich esse genug bis 1000kalorien am tag seit einem monat oder zwei monaten weil ich dachte es liegt an meiner ernährung weil ich immer gehungert habe aber mein stoffwechsel ist schon bei 0 gewesen

danke im vorraus und sorri das ich so undeutlich tippe oder mit fehlern tut echt weh kann mich kaum konzentrieren ;C

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 34


Hallo IhateBeef,

wenn man so Deine Zeilen liest, hat man den
Eindruck alles gar nicht so schlimm. Das ist bestimmt so eine unbekannte
Erkrankung die kaum Jemand kennt.

- Monodiäten / 1000 kalorien am Tag /
- innerhalb von nicht mal 2 Monaten 30kilo abgenommen

- meine Füße tun auch weh und ich habe schlechte bzw langsame Reflexe. ich habe Gleichgewichtsstörungen.

- ich knackse oft mein Handgelenk und meine Finger aber das machte ich schon immer.

Eine normale Ernährung wäre in Deinem Alter bei ca. 2200 bis 2500 kcal wenn
Du z.B. Sport machst.  Nun brauchen wir Dir nicht zu sagen das Du
Dich mit täglich 1000 kcal. deutlich schädigst.

Das weisst Du selbst am besten, nun können wir Dir eindringlich ins Gewissen reden und Dir sagen Du musst Dich ändern! Das was man da tut ist ein Selbstmord auf Raten.

Das dumme daran ist Du schreibst von
Fettpölsterchen .....ich schätze wenn ich Dich jetzt so sehen würde
meine Frage heissen bist Du jetzt Frank oder Franziska.
Wenn man
Dich wieder heim schickt  aus einer Klinik für Essstörungen weil real Du
Dich nicht an die Hausordnung hältst. Ein Alkoholiker darf in einer
entsprechenden Klinik auch nicht.....

Nun können wir hier ganze  Romane schreiben und Dich hinweisen wenn Du so weiter machst das Du auf
dem Friedhof landest. Es wird alles nichts nützen Natürlich ist klar das
man als Teeny in der Pubertät anders tickt und einmal über die Stränge
schlägt.

Aber deshalb nun die eigene Gesundheit an den Nagel zu hängen?

Ich  bin auch schon einmal so richtig faul aber dann bekomme ich u.U.
gesagt  Du allein musst dein Hinterteil hoch bekommen sonst wird es
nicht besser!

Auf Deinen Fall gemünzt  Du musst aufwachen bevor Du
es nicht mehr brauchst. Wir können Dir ein zwei Adressen aufschreiben
wo Du Dich hinwenden kannst tun musst Du es ganz  allein.  Ja und wenn
Dir dann Hilfe angeboten wird auch durchziehen. Ja und vor allem ehrlich
sein gegen Dich selbst

-> http://www.bulimie-online.de/index.php

->https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php   ///
http://www.rataufdraht.at/  ; (Telefonnummer gilt auch in der Schweiz und
Liechtenstein)

Gruss Stephan



Antwort
von Akka2323, 17

Magersucht und Bulimie sind die psychischen Erkrankungen mit der höchsten Todesrate und den meisten Spätfolgen. Wenn Du nicht mindestens das doppelte isst, bist Du bald tot oder für Dein ganzes Leben geschädigt. 

Antwort
von evistie, 33

Hier kann Dir niemand helfen - Du kannst Dir nur selber helfen, indem Du Dir (und uns) nicht länger etwas vormachst, sondern versuchst,die Dinge zu sehen, wie sie tatsächlich sind:

  • Du hast ganz sicher keine "seltene Krankheit", denn das Ergebnis des MRT dürfte inzwischen vorliegen und keine diesbezügliche Diagnose ergeben haben. Sonst wüsstest Du ja, was Du hast - stimmt's?
  • Du bist psychisch krank (Deine eigene Aussage in einer Deiner früheren Fragen) und darüber hinaus schwer essgestört. Dass Dir niemand therapeutisch helfen will (ebenfalls Deine eigene Aussage in einer früheren Frage), halte ich für eine Schutzbehauptung Deinerseits.
  • Durch die rasche Gewichtsabnahme in kurzer Zeit hast Du Deinem Körper schweren Schaden zugefügt, der sich vermutlich durch diese Schmerzen, Gleichgewichtsstörungen und verlangsamten Reflexe bemerkbar macht.
  • 1.000 Kalorien am Tag sind für Deinen Körper im Wachstum viel zu wenig. Auf deutsch: Du hungerst weiter und erbrichst zusätzlich. Vermutlich bist Du aus dem Hungerstoffwechsel noch längst nicht raus!

Du hast im Moment nur den einen Wunsch, Deine Schmerzen loszuwerden. Das ist verständlich, aber es nutzt nichts, an den Symptomen herumzudoktern, so lange die zugrunde liegenden Probleme weiterhin bestehen.

Hast Du denn mal von den Telefonnummern Gebrauch gemacht, die Dir hier an die Hand gegeben wurden? Dort kannst Du Dir anonym und kostenlos Rat holen. Schau einfach hier noch mal rein: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/ich-bin-in-letzter-zeit-wieder-sehr-aengs...

Ich wünsche Dir nicht nur gute Besserung, sondern auch die Einsicht in gewisse Notwendigkeiten, die Dir zur Zeit leider noch völlig fehlt!

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten