Hand Oberfläche mit kochendem Wasser verbrüht?

2 Antworten

es war richtig, dass du gekühlt hast. am besten kühlt man mit ca. 20 Grad kaltem Wasser, nicht mit Eis, es kann sonst schnell zu einer Unterkühlung kommen. Auch dass du zum Arzt gegangen bist war richtig. es kommt ganz drauf an, wie gut deine Wundheilung ist und wie alt du bist. Nach ca. 4 Wochen müsste alles so weit verheilt sein, es sei denn, die Wunde entzündet sich. Alles Gute

heute ist es eine woche her!! ich muss den verband jetzt am wochenende selbst täglich einmal wechseln! die ganze hand ist immer noch rot die haut löst sich ab! soll man nach helfen, oder warten bis es selbst passiert? es brennt immer noch ein wenig, und juckt alles! bin aber auch nur bis montag krank geschrieben! wie ist das mit narben?

Darf ich eine Brandblase am Finger aufstechen?

Ich habe das gemacht, was man kleinen Kindern schon verbietet: Ofen heiß! Nein! Sonst aua! Jetzt habe ich eine Brandblase am Zeigefinger, die mich beim Arbeiten sehr stört. Darf ich sie aufstechen, wenn ich anschließend ein sauberes Pflaster darauf mache?

...zur Frage

Ist das schlimm ich habe mir beim einfüllen der wärmflasche kochendes wasser ins gesicht gespritzt ?

Es ist peinlich aber es ist beim drücken der wärmflasche mir ins gesicht und ich habe auch ein teil geschluckt oder eingeatmet habe jz mich mit butter eingerieben

...zur Frage

Hand verbrannt bei heißem Öl (Bild)

Hab mir heute bei einem Fest 2 finger am grill verbrannt genauses kann ich nicht sagen weil ich nicht richtig schreiben kann und hatte schon nen super text ganz genau detailliert aber dann kahm ich versehentlich auf die rücktaste

deshalb hier ein bild sagt mir was ihr davon haltet und welcher verbrennungsgrad

...zur Frage

Angeblich habe ich "Auskalkungen" in den vorderen Fingergelenken - wie kann man die auflösen?

Vor acht Monaten wurde ich am Daumengrundgelenk der linken Hand operiert. Der Trapezknochen wurde entfernt und es wurde eine Eppingplastik gemacht.

Nach der OP wurde aufgrund der starken Schmerzen die Hand für sechs Wochen durch einen Verband ruhiggestellt. Gegen die Schmerzen habe ich Tilidin und Celebrex eingenommen. Nach sechs Wochen wurde dann der Draht entfernt, der den ersten Daumenknochen am ersten Zeigefingerknochen fixiert hat. Der postoperative Verband war so eng, dass ich sehr starke Schmerzen hatte, als die Wirkung der Narkose nachliess. Deshalb habe ich 24 Stunden nach dem zweiten Eingriff den Verband eigenhändig gelockert - es waren extreme Einschnürungen an allen Fingern sichtbar. Den Verband habe ich dann etwas lockerer wieder angelegt, worauf sich die Schmerzen schnell auf ein erträgliche Mass reduzierten.

Der Arzt, den ich mit dieser Tatsache konfrontiert habe, meinte nur lapidar, d habe er "wohl etwas sportlich bandagiert". Zu den weiterhin ständig vorhandenen Schmerzen meinte er, die kämen von "Auskalkungen in den vorderen Fingergelenken, da könne man nix machen ausser warten und verschrieb mir Ibuprofen.

Mittlerweile habe ich zwar den Arzt gewechselt, und die Schmerzen sind nicht mehr ständig da. Aber nach wie vor sind die Finger der linken Hand nach dem Aufwachen extrem unbeweglich und leicht schmerzhaft. Es dauert bis zu einer Stunde, bis ich die Finger einigermassen bewegen kann. Die volle Beweglichkeit ist nach wie vor nicht erreicht. Besonders betroffen sind das vordere Gelenk des Mittelfingers und des Ringfingers.

Zwar arbeite ich seit zwei Monaten wieder, weil ich das Geld brauche, aber da ich körperlich relevante Tätigkeiten ausübe, stelle ich immer wieder fest, dass mir in der linken Hand sehr viel Kraft fehlt.

Deshalb jetzt zwei konkrete Fragen:

  1. Kann man von aussen mittels welcher Gerätschaften auch immer feststellen, was sich im Innern wirklich abspielt?

  2. Falls es sich tatsächlich um Kalkablagerungen handelt, kann man diese irgendwie erfolgversprechend beseitigen und wenn ja, wie?

Ich bin mal gespannt auf Eure Antworten, denn auch mein neuer Arzt will an dieses Problem nicht wirklich ran.

...zur Frage

was wirkt schnell bei einer Brandblase?

Habe mir vor ca 20 Minuten meine Hand am Backofen verbrannt. Ich habe jetzt auf dem Handrücken eine ziemloch große Brandblase. Ich habe danach gleich mit kaltem Wasser fünf Minuten versucht zu kühlen, aber es brennt wie Hölle, was kann ich noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?