Hand-Mund-Fuß-Krankheit: Was tun gegen Aphten im Mund?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Anni,

die Hand-Mund-Fuß-Krankheit ist leider eine Viruserkrankung - bisher gibt es keine echte Therapie, der Körper muss sich selbst helfen. Gegen die Aphten könntest du ein schmerzstillendes Mundgel verwenden, die gibt es speziell für Kinder. Auf www.gesunder-mund.de findest du noch mehr Tipps. Auf keinen Fall versuchen, die Bläschen aufzustechen!

Die Krankheit ist sehr ansteckend - sei also vorsichtig, dass sich niemand anders aus der Familie infiziert. Am besten kennzeichnest du ihre Gläser, damit sie niemand anders benutzt. Wascht euch regelmäßig die Hände.

Speziell wenn auch rund um den Mund Bläschen auftreten und sie kratzt, steigt das Infektionsrisiko noch weiter. Hier könnte auch ein schmerzstillende Gels für die Haut helfen. Die gibt es auch in Dosierungen für Kinder. Mit Kortison wäre ich bei einem dreijährigen Kind vorsichtig.

Wichtig ist, dass sie genügend trinkt, speziell bei dem heißen Wetter. Falls deine Tochter Schmerzen beim Trinken hat, kannst du es mit einem Strohhalm probieren.

Alles Gute!

Hallo Edith!

Danke für Deine ausführliche Antwort. Der Tipp mit dem Strohhalm ist super. Unsere Kleine steht eh total auf Strohhalme, da kann ich ihr das Trinken wieder schmackhaft machen. Die Webseite schau ich mir gleich mal an.

Liebe Grüße

Anni

1

Ich gehe davon aus, dass Du selbst bereits im Internet gestöbert und festgestellt hast, dass es leider keine wirklich Hilfe gibt. Falls Du doch noch nicht im Net geschaut hast, findest Du auf diese Seite alles, was es dazu zu sagen gibt http://www.die-aphte.de/  Alles Gute für Euch.

Hole in der Apotheke Dontisolon Mundheilpaste. Du kannst auch bei deinem Zahnarzt anrufen, der kann weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?