Haltet ihr es für sinnvoll, bei einem Qigong Kurs mitzumachen? Ich habe Bluthochdruck:

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als ein wirkfakto gegen bluthochdruck ist das in jedem fall sinnvoll! beachte aber auch andere faktoren, wie stressmanagement, ernährung und sport.

Ja, das ist ein guter Weg. Aber nicht als Nachmachen der äußerlichen Formen, sondern mit echter innerer Beteiligung. Das geht am besten zunächst mit dem Führen des Atems. Dazu kommt später das Führen der inneren Energien. Diese Energien hängen unmittelbar zusammen mit psychischen Gegebenheiten.

Bluthochdruck hat sehr komplexe physiologische Ursachen, dahinter stehen aber oft wenige, recht einfache und ziemlich genau umschreibbare Glaubenssätze und Denkmuster.

Qigong ist also eine außerordentlich nachhaltige Methode, innerlich zur Ruhe zu kommen und damit auch den Blutdruck zu senken.

Wenn Du das einmal beherrscht, kommt vielleicht auch Taijiquan für Dich in Frage, das gilt als die Königsdisziplin des Dao-Yoga, zu dem auch Qigong gehört.

Hallo liebe Irmtraud, ein QiGong Kurs ist in deinem Fall die ideale Therapie. Mit diesem Kurs kannst du wunderbar Stress abbauen und deinen Blutdruck senken. Informiere dich doch auch bei deiner Krankenkasse, ob sie nicht vielleicht auch einen Kurs finanziell unterstützen. Ich wünsche dir viel Spass bei QiGong und alles Gute für die Zukunft!

Wann sollte man den Hausarzt wechseln und eine 2. Meinung einholen?

momentan bin ich sehr unzufrieden mit meinem arzt. ich bin 20 habe wie ich sagen würde normalgewicht(63kg bei 175), mache sport, ernähre mich gesund und nehme auf sein raten hin betablocker(bisoprolol10mg) er hat insgesamt 4mal blutdruckgemessen, dann fing ich vor einigen monaten mit 5mg an, bereits eine woche später wurde ich auf 10mg erhöht. dann auf mein nachfragen wurde eine langzeitblutdruck messund von 24h gemacht, dabei stellte sich herraus, das die herzfrequenz trotz tabletten bei durchschnittlich 98 . dann kam eine überweisung für eine schilddrüsenuntersuchung, und nun nehme ich seit einigen wochen, erst 25 jetzt 50mg l-thyroxin dadurch habe ich massive schlafstörungen, nehme ab(was mich nicht stört;)) aber fühl mich viel wacher, was mich freut, jedoch diese schlafstörunegen machen mich verrückt, schlafe jede nacht erst um halb 5 ein, mein blutdruck ist nun auch wieder trotz betablocker, bei 150 zu 90, mein arzt sagt das sei noch ok....sollte ich da ich ja noch recht jung bin, mal eine 2.meinung einholen, vorallem wegen dem bluthochdruck, weil er außer pillen verschreiben nichts macht, oder sieht ihr seine therapie, behandlungen richtig?

...zur Frage

Handelt es sich bei Yoga eher um eine Art Weltanschauung oder kann es wirklich helfen zu heilen?

Es scheint grade richtig im Trend zu liegen, Yoga. Hilft es wohl wirklich, zum Beispiel bei stressbedingten Erkrankungen, oder ist es doch eher so ein Modetrend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?