Halswirbelsäule knackt....wieso? Gefährlich?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ich glaube es ist gefährlich... 100%
Ich knacke seit Jahren ohne irgendwelche Probleme. 0%
Ich habe wegen dem Knacken starke gesundheitliche Probleme! 0%
Ich glaube es ist ungefährlich... 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich glaube es ist gefährlich...

Es kann aus einer Langweile heraus angefangen haben, hat sich dann aber über die Zeit zu einer schlechten Gewohnheit entwickelt. Die häufigsten Gründe sind aber meist eine schwache Nackenmuskulatur, Stress, die Psyche und Mangel an Bewegung.

Durch das Knacken überdehnen sich nämlich die Bänder und selbst die Arteria vertebralis.Wenn man sich dann noch vor Augen führt, dass dort alle wichtigen Nervenstränge und Blutbahnen verlaufen, müsste einem spätestens jetzt klar sein, dass das Nacken knacken dringendst unterbunden werden sollte.

Und wenn sich ein Dauer-Knacken des Nackens im alltäglichen Leben eingestellt hat, kann (muss es aber nicht) es sogar zur einer Dissektion der Arteria vertebralis kommen, welches einen Schlaganfall zur Folge hätte. Dies ist natürlich von vielen Elementen abhängig, wie zum Beispiel die Schwere und Häufigkeit des Knackens. Ob die Person raucht und wie alt sie ist, da auch die Arterien in einem entsprechenden Zustand sind.

Auszüge aus Quelle: http://www.offenesblog.de/2013/05/nacken-und-halswirbelsaeule-hws-knacken-ursachen-folgen-und-entgegenwirken/

Danke für den Stern :-))))

1
Ich glaube es ist gefährlich...

Ich halte es für gefährlich, nicht wegen des Knackens, sonder weil sich eine Phobie ein Zwang entwickelt. Dabei kann auch mal was schief gehen. Mache lieber was für deinen Nacken und deine Rückenmuskeln, für deine Schultern, dann wirst du dich bald besser fühlen und brauchst die Knackerei nicht mehr. Werde in Yoga, Pilates, Feldenkreis, Tai Chi, Rückengymnastik fündig. Auch würde ich dir Essigbäder empfehlen. www.gesundheitsfragepunkt.net/tipp/essigbad

Ich glaube es ist gefährlich...

Hallo Jaks,

es ist so, das unsere Halswirbelsäule ständig unter gewissen Abnutzungserscheinungen unterliegt (z.B. Wirbelgelenke) weil wir sie doch sehr einseitig belasten. Vor allem wenn wir immer öfter in Büros sitzen unter Stress und in entsprechend schlechter Haltung.

Wenn Du nun zehn Mal am Tag da etwas versuchst wird es nicht unbedingt besser. Ich würde u.U. einmal zu einem Orthopäden gehen der kann dann u.U. einmal ein Rezept für Physiotherapie ausschreiben. Wenn man versucht hier etwas selbst zu tun merkt man u.U. nicht, dass man z.T. durch ruckartige Bewegungen der Halswirbelsäule mehr schadet als ihr nützt.

Ich weis nicht ob Du z.B. eine Streckfehlhaltung hast usw..

VG Stephan

Hier einmal ein paar Antworten zum gleichen Thema!

http://www.orthopaede.com/forum/halswirbelsaule-knirschen-in-hws-bei-bewegung-des-kopfes.html

Nacken knackt und knirscht?

Mein Nacken (Halswirbelsäule) knirscht und knackt wenn ich meinen Kopf bewege. Nebenbei fühlt er sich auch ziemlich verspannt an und manchmal ist da so ein unangenehmer Druck drauf der mich dazu zwingt meinen Kopf zu bewegen (ich weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll). Was kann das sein? Muss ich mir darüber Sorgen machen? Zu welchem Arzt muss man da gehen? Zu einem Orthopäden?

...zur Frage

Schwindel, Atlaswirbel brauche dringend Hilfe

Hallo Leute! Ich habe seit Tagen komischen wiederkehrenden Schmerz im Nackenbereich. Wenn er kommt dann habe ich das Gefühl als wenn eine große Last im Nacken sitzt und kriege dann zittrige Beine. Ausßerdem knackt mein Nacken wenn ich ihn von links nach rechts und andersrum drehe. Was könnte das sein?

...zur Frage

Sind feste Kissen besser für den Nacken als Daunenkissen?

Es gibt Schaumstoffkissen, die in der Mitte eine Kuhle haben. Sie sind nur etwa halb so groß, wie die normalen Kissen und sollen den Nacken beim Schlaf besonders gut stützen. Hat jemand von euch so ein Kissen und kann mir sagen, ob der Nacken wirklich besser gestützt wird und ob diese Kissen bei Nackenbeschwerden geeinget sind?

...zur Frage

Schmerzen in der Schulter bei Wurfbewegung

Ich bin 18 Jahre alt und mache Leichtathletik, seit ein paar Wochen mache ich nun auch Wurftraining für den Speerwurf. Krafttraining für den gesamten Körper, also auch die Schulter, betreibe ich schon seit einigen Jahren. Seit etwa eineinhalb Wochen spüre ich jetzt immer, wenn ich mit voller Kraft zu werfen versuche, einen stechenden Schmerz in der rechten Schulter etwa im Bereich rechts direkt neben de, Schulterreckgelenk. Ich bin mir sicher, dass er relativ plötzlich gekommen ist, den Schmerz spüre ich außerdem leicht, wenn ich die Schulter sozusagen "nach rechts drehe". Wenn ich hingegen nur leicht ohne die volle Wurfbewegung werfe, habe ich keine Schmerzen. Was könnte das sein?

...zur Frage

Alles ist verspannt jetzt fängt mein Bauch auch noch an.

Hallo, also seid ungefähr 9 Jahren ist mein ganzer Rücken + Schulter + Nacken total angespannt und hart wie Stein Sport hat auch nicht geholfen wenn ich meinen Kopf zur Seite drehe dann kann es schon passieren dass durch diese Verspannungen es stockt und ich dadurch enorme Schmerzen bekomme und dann die ganze Seite weh tut letztens ist sie mir durch das stocken sogar eingeschlafen. Der Arzt sagt halt immer ich muss Sport machen und möchte mir keine Massage oder so etwas verschreiben, weil das scheinbar bei der Krankenkasse nicht gern gesehen ist. Trotz Sport sind die Verspannungen trotzdem da also bringt mir das jetzt nicht so viel zurzeit sie diese sogar so Schlimm geworden, dass jetzt mein ganzer Bauch auch total verspannt ist und wenn ich in den Bauch drücke dann tut es genauso weh wie wenn ich in meinen rücken drücke, es ist ein stechender schmerz. Wie kann ich endlich wieder entspannt durchs leben gehen und wie bringe ich den Arzt dazu mir endlich mal paar Massagen zu verschreiben? Ich habe echt sehr große rücken und nackenschmerzen dadurch und bekomme sogar schon öfters Kopfschmerzen davon. Ich finde es auch nicht gut da es jetzt an meinem bauch auch angefangen hat möchte ich diesen Verspannungsprozess so schnell wie möglich stoppen. habt ihr einen Rat was dagegen hilft? und natürlich wie gesagt wie ich meinen Arzt dazu bringe mir die Massagen zu verschreiben?

LG; neonlemon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?