Halsschmerzen und Zungenschmerzen wegen Rauchen?

2 Antworten

Rauchen verursacht zwar Krebs, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass du mit 17 schon unter Zungenkrebs oder etwas ähnlichem leidest. Auf jeden Fall gibt dir dein Körper Signale, auf die du hören solltest. Du hast schon zwei Mal erfolgreich aufgehört, warum nicht ein weiteres Mal und dann für immer? Du schaffst es, du hast es ja schon zwei Mal bewiesen. Und dann bleiben ja auch die Schmerzen im Mund- und Zungenbereich weg. Alles Gute für dich.

Was kann dieses komische Gefühl im Mund auslösen? Ich weiß mir keinen Rat mehr!

Hallo, habe mich hier registriert, weil ich schon lange mit einem irrsinnigen Problem kämpfe und hoffe, dass vielleicht von euch jemand noch einen Tipp oder Rat für mich hat!

Kurz erklärt: Vor ca. einem Jahr hat es angefangen, dass ich manchmal so ein komisches Gefühl im Mund hatte, wie taub, trocken oder wulstig (scher zu erklären). Am schlimmsten war es (ist es auch noch) wenn ich rauche. Einmal wars mehr dann wieder weniger, aber es wurde mit der Zeit immer schlimmer. Manchmal das Gefühl, es ist alles entzunden, ist es aber nicht, dann wieder das Gefühl von einem Fremdkörper in der Zunge, ist aber nichts da.

Hab dann eine Magenspiegelung machen lassen, weil die Ärzte auf einen Reflux (Magensäurerückfluss) getippt haben, ist jedoch nichts rausgekommen, Magen ist in Ordnung und auch Magenkuren mit Tabletten und Säurehämmern haben nichts gebracht.

Hab mir meine Amalgamfüllungen rausnehmen lassen und all meine Piercings entfernt. Blutabnehmen war ich auch öfters und HNO, alles in Ordnung.

Habs auch mit nicht rauchen probiert (beim Rauchen ist es am Schlimmsten) bringt jedoch auch nichts. Kein Kaffee...Lebensmittel weglassen usw. alles in diesem Jahr ausprobiert, keine Besserung.

Vielleicht kann mir von euch noch jemand einen Tipp geben, bin am verzweifeln, weiß nicht mehr weiter. Fühl mich einfach immer unwohl und schön langsam werde ich richtig "wütend"

...zur Frage

Sind dies Rauchersymptome?

Hallo beisammen,

Ein paar Hintergrundinfos vorweg: Ich bin 17 Jahre alt und rauche seit etwa 7 Monaten regelmäßig. An normalen Tagen rauche ich 0-7 Zigaretten am Tag (meistens jedoch um die 5, ich rauche eigentlich nie gar nicht). Zudem rauche ich etwa 2-3 mal pro Woche mit ein paar engeren Freunden 1-2 Joints. Am Wochenende und wenn ich mit Freunden abends trinke oder kiffe rauche jedoch mehr (meistens etwa 10-20 Zigaretten).

Ich treibe 3-4x in der Woche Sport (Freeletics) und probiere 2x in der Woche laufen zu gehen um meine Kondition aufrecht zu erhalten, bin jedoch seit etwa 3 Wochen nicht mehr laufen gewesen.

Nun der wichtigste Teil: Seit diesem Wochenende hab ich jedoch stärkere Beschwerden von denen ich denke, dass sie auf das Rauchen zurückzuführen sind. Ich bin gestern laufen gegangen und hab nach 2 Minuten ein starkes Seitenstechen bekommen. Zudem hab ich in der rechten Brust hin und wieder ein stechendes Gefühl. Außerdem fühlt sich meine Atmung flacher als sonst an, manchmal fühlt es sich auch nach Atemnot an.

Daher hab ich seit gestern aufgehört zu rauchen und es klappt bis jetzt ganz gut, jedoch wollte ich fragen, ob dies normale Symptome von Rauchern sind oder ob ich mir Sorgen machen muss/zum Arzt gehen muss. Wie gesagt ich bin erst 17 und rauche auch erst seit 7 Monaten, weshalb ich als "Ahnungsloser" schwere Lungenkrankheiten für eher ausgeschlossen halte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?