Halsschmerzen und Sport?

1 Antwort

Wenn du dich körperlich fit fühlst...

Starke, einseitige Halsschmerzen und Schluckbeschwerden - Mandelentzündung?

Am Freitag ist es ausgebrochen (einige Tage davor hatte ich schon ein Kratzen/Brennen im Hals und ein Kribbeln in der Nase) Meine Lymphknoten schwollen an, ich bekam leichtes Fieber, starke Glieder- und Gelenkschmerzen. Seit dem nehme ich abwechselnd immer wieder Paracetamol und Ibuprofen. Das Fieber ist seit Samstag weg, mir geht es körperlich eigentlich wieder besser, nur der Hals lässt mich nicht in Ruhe. Ich kann kaum Schlucken ohne Schmerzen zu haben, es zieht und schmerzt wenn ich den Mund öffne und ich habe das Gefühl, dass auf der Seite etwas angeschwollen ist (ich vermute die Mandeln) Außerdem ist der Rachen etwas gerötet und da sind so komische Blasen (das habe ich aber öfter bei Infekten) Schmerzmittel und Gurgeln hilft nicht - was kann ich noch tun, soll ich zum Arzt gehen?

...zur Frage

Zum Arzt oder nicht?

Seit einigen Tagen habe ich mit leichten Halsschmerzen zu kämpfen. Ein wenig Husten (durch meinen entzündeten Hals) und Schnupfen habe ich auch. Jedoch sind diese Symptome bei mir nicht ganz so stark ausgeprägt. Nun scheint sich aber meine Schwester bei mir angesteckt zu haben. Sie hat ebenfalls Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen. Fühlt sich genauso kaputt und müde wie ich. Nur bei ihr sind die Symptome stärker ausgeprägt. Was uns beide nun unsicher macht ist, dass wir eine ziemlich niedrige Körpertemperatur haben. Sie liegt meistens zwischen 35,1 und 35,9 Grad, wobei wir sonst immer eine Körpertemperatur von ungefähr 37,5 Grad haben. Wir sind nun am überlegen, ob wir den wochenendlichen Notdienst aufsuchen sollten, bevor wir noch jemanden anstecken, da wir ja nicht genau wissen was wir haben. Oder ob wir noch, mehr oder weniger guten Gewissens, bis Montag warten könnten. Über eure Meinungen und Ratschläge würden wir uns sehr freuen.

...zur Frage

Stark geröteter Hals,gelblich belegte Zunge - Krank?

Hallo.Mein Problem lautet wie folgt : Ich arbeite in einem Kindergarten und habe direkt nach meiner ersten Arbeitswoche eine Mittelohrentzündung bekommen.Nach 5 Tagen Krankschreibung und Antibiotika bin ich seit 2 Tagen wieder arbeiten.Seit heute habe ich einen stark geröteten Hals,sowie starke kratzige Halsschmerzen,erhöhte Temperatur (nicht gemessen,aber fühlt sich wärmer als sonst an. ),Schnupfen und einen gelben Zungenbelag (nicht stark aber immerhin).Zudem habe ich dicken gelb-weißen Schleim im Rachen "kleben".Das Ohr was entzündet war fühlt sich auch an,als ob Wasser in ihm ist.Hat eine Idee was das sein könnte und was man da machen kann? Will auf keinen Fall zum Arzt, da ich nicht schon wieder fehlen darf..

...zur Frage

Ab wann sollte ich mit Halsschmerzen zu (welchem) Arzt gehen?

Ich habe seit Donnerstag letzte Woche ziemliche Halsschmerzen. Ich war auf einem Konzert am Mittwochabend und dachte es liegt daran. Allerdings ist es nicht weggegangen wie nornale Heiserkeit also dachte ich an Erkältung. Ich habe aber keine anderen Symptome außer nen trocken schmerzenden Hals wegen dem ich oft (trocken und sehr sehr oft) husten muss. Und schlucken schmerzt auch. Seit dem Wochenende wird es immer schlimmer und die leicht betäubenden Halsschmerz bonbons helfen garnicht mehr. Hab mal im spiegel in meinen Hals geguckt aber erst nix gesehn. Nur gaaaanz tief hinten im Hals sind so leichte weißliche Ablagerungen ich weiß nicht ob es damit was zutun hat. Gerötet und angeschwollen ist aber glaub ich nichts. Ich bin Grade erst hergezogen und hab hier keinen Arzt denke aber mal das ich da noch hinwill. Da muss ich einfach einen ganz normalen arzt suchen oder?

Falls jemand ne Ahnung hat worum es sich handelt wäre ich sehr dankbar weil ich echt schmerzen hab und es sich anfühlt als ob beim nächsten Husten mein Hals mit rausfliegt.

Ich weiß Ferndiagnose ist schwer und ich gehe auch zum arzt aber ne Vermutung würde mich freuen.

Lg rosenrot

...zur Frage

Weiße Flecken im Rachenraum

Hi

Es ist so, dass ich seit mehreren Tagen Schmerzen im Rachen- und Kehlkopfraum habe und mich immer abgeschlagen und matt fühle. Außerdem fühlt sich mein Hals leicht verengt an und die Lymphknoten links sind geschwollen. Gestern habe ich mal mit einer kleinen Taschenlampe hinein geleuchtet und gesehen, dass ich am Gaumen, hinten neben der Zunge und hinter dem Zäpfchen im Rachen so weiße Stellen habe die sich auch merkwürdig anfühlen. Ansonsten ist es gerötet. Das ist alles nur auf der linken Seite so.

Weiß vielleicht jemand was das möglicherweise sein könnte? Ich will zum Arzt, aber jetzt ist das Wochenende dazwischen. Was soll ich am Besten machen? Gegen Diphtherie bin ich zuletzt 2007 geimpft worden. Das kann es dann ja nicht sein, oder? Aber ich kann ja, wie gesagt, erst Montag nachschauen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?