Halsschmerzen bis brustschmerzen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dich nicht verrückt, wahrscheinlich hast Du Dir eine Angina (Halsentzündung) eingehandelt. Viel Trinken, Eis lutschen und Emser Salz Pastillen lutschen und vielleicht mit Salviathymoltropfen gurgeln könnte Dir schon Linderung verschaffen. Wenn es nicht besser wird, ab zum HNO Arzt, oder wenn Fieber dazu kommt. Es kann sein, das die Keime zu den Bronchien hinunter wandern und eine Bronchitis verursachen, dann solltest du auch zum Arzt.

Hallo Basti, danke fürs Sternchen als beste Antwort, obwohl Du ja nur eine hattest. Ein DH hätte auch genügt, ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Gute Besserung!

0

und richtig tief einatmen tut manchmal weh in den meisten fällen tut atmen nicht weh nur manchmal

Halsschmerzen (erneut) nach einer Erkältung?

Hallo,

ich habe eine Frage zu Halsschmerzen, die nun plötzlich nach der Erkältung aufgetreten sind. Vielleicht kennt jemand dies, bzw. hat einen Tipp wie mich jetzt am besten verhalten kann?

Vor ca. 1,5 Wochen begannen die ersten Halsschmerzen mit einem leichten Kratzen, was letztlich in eine stärkere Erkältung mündete. Hierzu war ich auch beim Hausarzt gewesen, der mich bis jetzt krankgeschrieben hat. Die Erkältung ist nun problemlos wieder abgeklungen.

Seit gestern sind jedoch die Halsschmerzen wieder zurück gekommen. Dieses Mal jedoch kein richtiges Kratzen im Hals, sondern direkt beim Schlucken tut es einseitig weh. Es ist auch nicht tief hinten im Hals, sondern fühlt sich sehr weit vorne an. (Am meisten spüre ich es beim Gurgeln). Ansonsten fühlt es sich wie ein ausstrahlendes unangenehmes Druckgefühl an. Die Mandel auf dieser Seite ist im Gegensatz zur anderen Seite auch geschwollen. Leichte weißliche Punkte sind auch zu sehen (ca. 2-3, aber klein).

Am Anfang der Erkältung waren diese zumindest größer, weshalb ich glaubte, dass alles vorüber ist. Die Schmerzen treten auch nicht permanent auf, sondern schubweise.

Kennt jemand ähnliche Symptome? Ich wollte erst einmal abwarten und beobachten wie es sich weiter entwickelt und wollte eigentlich nicht direkt wieder zum Arzt, nachdem es mir eigentlich wieder besser ging.

Vielen Dank vorab für eure Tipps : )

...zur Frage

dicker Kopf, gereizter Hals - Hausmittelchen? -.-!

Hallo Zusammen!

Irgendwie hab ich mir wohl was eingefangen. Es ist keine typische Erkältung... Es fing gestern mit leichten Halsschmerzen an, nicht mal richtige Schmerzen, eher ein leichtes Kratzen und etwas Ohrenstechen. In den Ohren merke ich heute schon nichts mehr, hab natürlich mit viel Tee nachgeholfen und die Halsschmerzen sind auch so gut wie weg. Geblieben ist ein "dicker Kopf", als hätte ich die volle Grippe (Schwindel, fiebriges Gefühl), aber keine körperlichen Symptome mehr. Hat jemand einen Rat wie ich das wegbekomme? Hoffe da bricht nicht noch die volle Grippe aus...

Lieben Dank

...zur Frage

Schluckbeschwerden beim Trinken - Erkältung aber vorbei!!

Hallo! vor 3-4 Wochen hatte ich (wie fast jeder von uns warscheinlich ;-)) eine Erkältung. Hatte dabei Husten, Fieber, Gliederschmerzen, am Ende noch etwas Halsschmerzen und Husten. Alles ist nun schon wieder 3 Wochen vorbei. Seither hab ich nun* immer mal wieder wenn ich trinke* einseitige Schluckbeschwerden unten im Hals (nicht im Rachen) - Kehlkopfbereich....Die Schluckbeschwerden treten aber nur ab und zu auf! Was kann das sein? Was kann ich tun / soll ich tun??

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?