Hals verrenkt?

1 Antwort

Durch Deine Überkopfarbeit wird sich die Muskulatur des Schulter-/Nackenbereiches sehr stark verkrampft haben. Kommt dann womöglich auch noch etwas mehr Kühle (z.B.Wetter) hinzu, außerdem noch etwas in der Nacht verlegen (kann am Kopfkissen liegen), dann ist es zur Blockade nicht mehr weit hin. 

Bei solch einer Diagnose kann der Arzt laut Heilmittelkatalog Wärme und Massage verordnen. Sind die Muskeln dann lockerer, dann sollte die Verordnung für Krankengymnastik folgen. Der Therapeut wird, - falls noch nötig -, die Blockaden weiter lösen und Dir die Anleitung zu Dehnungsübungen geben. (Jedenfalls war meine Vorgehensweise so)  Die dritte Phase der Behandlung sollte ein spezielles, auf Deine Bedürfnisse abgestimmtes, Muskelaufbautraining sein. Auch dies sollte der Therapeut Dir genau zeigen, dazu braucht er dann die Verordnung über KGG (KrankenGymnastik am Gerät) . Dieses eingeübte Training der Muskeln musst Du dann aber unbedingt privat in einer "Muckibude" weiter fortführen, nur dann wird der Erfolg nachhaltig sein. Andernfalls werden die Beschwerden bald wiederkommen, dann oft schlimmer als zuvor.

Wenn diese drei Behandlungschritte in genau dieser Reihenfolge eingehalten werden, dann solltest Du künftig Ruhe mit den Muskeln haben.

Nun wünsche ich Dir einen engagierten Arzt, der auch noch über  etwas "Luft" im Budget für die Heil- und Hilfsmittel verfügt. LG, Winherby 

PS.: Druck den Tipp aus und zeig ihn dem Arzt

Ich danke dir für deine Antwort. Ich habe heute früh 6 Spritzen bekommen und Physio bekomm ich zum jetzigen Zeitpunkt erstmal nicht, weil das noch so akut sei. Ich soll warten, bis es ein bischen besser geworden ist. Momentan ist es sehr hart um mein Halswirbel drum rum. Hab nächste woche wieder Termin beim Doc und da werd ich noch mal nach physio fragen. Lg Doreen

0

Was möchtest Du wissen?