Hals blockiert

2 Antworten

Hallo Michi! Das hört sich so an, als ob du eine Blockade in den Halswirbeln hast. Gibt es einen speziellen Auslöser?
Als erstes gilt: Ruhe bewahren! Das ist zwar u.U. sehr schmerzhaft, aber in der Regel nicht so gefährlich. Wichtig ist als erstes, dass du versuchst die Muskulatur zu entspannen. Dies kannst du insbesondere durch Wärme erreichen. Mache dir ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche warm und lege sie dir in den Nacken und/oder Rücken. Oder nimm ein heißes Bad ggf. sogar mit einem muskelentspannenden Badezusatz (gibt es z.B. von tetesept), das lockert die Muskulatur auch. Wichtig ist, dass du nicht in eine Schonhaltung kommst (ich weiß, das ist leichter gesagt als getan). Aber durch eine Schonhaltung können sich Beschwerden auch verstärken. Hilfreich können auch Entspannungsübungen wie z.B. autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung nach Jacobson sein.
Wenn die Schmerzen zu stark sind, kannst du natürlich auch ein Schmerzmittel, z.B. Ibuprofen, nehmen, damit du nicht vor lauter Schmerzen noch mehr verkrampfst.
Wenn es morgen nicht besser ist, und du den Kopf immer noch nicht bewegen kannst, solltest du einen Arzt aufsuchen. Dieser kann dir dann ein sog. Muskelrelaxans, ein muskelentspannendes Mittel, verschreiben. Sollte tatsächlich eine Blockierung vorliegen, kann ein guter Physiotherapeut oder ein Manualtherapeut helfen. Aber vorsicht: lass nicht einfach jeden an deiner HWS manipulieren, das geht auch sanfter. Alles Gute!

1

merci =)

0

hallo MichaelCH,

wenn deine Beschwerden so stark sind, solltest du morgen auf jeden Fall zum Arzt. Damit du die Nacht heil überstehst, kannst du dir mit Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Diclofenac helfen. Ansonsten kannst du noch mit Wärme arbeiten, d.h. mit einer Wärmeflasche oder nimm doch einfach ein heißes Bad. Gegen Muskelverkrampfung hilfst du dir super mit Magnesium. Dann aber bitte 300-400 mg! am Tag und am Besten mit viel Wasser. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?