Frage von anouk, 62

hallo.schmerzen im bauch der fuerchterlich aufgetrieben ist bis in den ruecken,dazu luftnot.was kann ich tun?

auch klemmt mir irgendwie je nach bewegung etwas ein im ruecken,was auch wieder weg geht ich vermute meinen unterleib? bin mir aber nicht sicher wer kann mir einen tipp geben danke sehr

Antwort
von bethmannchen, 31

Ich vermute, du hast akute Blähungen. Die schmerzen bis unter die Schulterblätter und können für Rückenschmerzen und sogar Herzbeschwerden gehalten werden, sorgen für Luftnot usw. Da drinnen hat ja alles zu wenig Platz.

Mein Tipp: "Blähunsschnapps" aus der Küche.

4 Esslöffel Kümmelkerne im Mörser zerstoßen, in einen Kaffeebecher mit knapp 100 ml Wasser geben und in der Mikrowelle fünf Mal alle fünf Minuten kurz aufkochen lassen. (Vorsicht schäumt, kocht über, also aufpassen)

Zuletzt ist das ja etwas eingkocht. Nun den Kümmel mit einem Teesieb abseien und die Flüssigkeit auf Ex runterschlucken (Krümel kann man ruhig mitschlucken). Weil es zum Weglaufen schmeckt, auch nicht besonders appetitlich aussieht, sofort mit einem großen Glas Wasser oder Saft (keine Milch!) nachspülen. Je schlechter etwas schmekt, desto besser hilft es ;-)

Fencheltee mag besser schmecken, wirkt aber nicht einmal halb so gut und viel langsamer. Du bräuchtest zehn Tassen Tee für die selbe Wirkung. Wenn du hast kannst du natürlich auch diesen "Schnapps" auf die gleiche Weise mit Bitteren Fenchelsamen herstellen.

Wenn es mit dem Bewegen wieder einigermaßen klappt, solltest du einen ausgiebigen Spaziergang machen, damit der Darm in Schwung kommt. 

Hast du beim Schlafengehen immer noch Beschwerden, dann lege dich auf folgende Weise ins Bett: Über den linken Arm auf die linke Seite rollen, die Hand liegt dann links vom Po. Das linke Bein ganz lang und möglichst weit nach hinten ausstrecken und das Rechte Knie bis zum Kinn hochziehen. Klingt unbequem, ist es aber nicht, nennt sich auch stabile Seitenlage.

Das macht man auch mit Patienten so, die gerade eine Laporoskopie im Bauchraum hatten. Die sind mämlich auch "aufgepustet". So haben die Organe den meisten Platz und der untere Rippenbogen der linken Seite erfährt einen leichten Druck. Der Dickdarm wird an der Stelle so ganz leicht massiert und angeregt. All das zusammen erleichtert den Abgang von Winden.

Antwort
von ThePoetsWife, 44

Guten Morgen anouk,

so wie du deine Symptome beschreibst, kann es sich um starke Blähungen handeln, die bis in den Rücken strahlen können und auch Atemnot verursachen können.

Hilfreich sind entblähende Tees (Fenchel-Kümmel-Anis, Wermut, Melisse, eine Heilkräutermischung aus Scharfgarbe, Gänsefingerkraut und Frauenmantel, 2 TL in ein Teeei und mit heißem Wasser in eine große Tasse aufgießen) Diese Heilkrautmischung ist entkrampfend und schmerzstillend.

Vielleich hast du zu schnell gegessen, man sollte seine Nahrung sorgfältig kauen und schlucken, bereits unser Speichel enthält wichtige Enzyme, die die Verdauung einleiten. Außerdem ist es ganz wichtig für den Verdauungstrakt, dass man ausreichend trinkt.

Möglicherweise hast du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder du brütest eine Magen-Darmgrippe aus.

Falls es dir nicht besser geht, würde ich dir zu einem Arztbesuch raten, um diese Beschwerden abklären zu lassen.

Gute Besserung und liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community