hallo zusammen, ich lasse mir übermorgen 4 Tattoos stechen lassen an den Händen und an meine fäusten. wollte fragen ob es wehtut?

4 Antworten

Es kann Schmerzen geben. Die Haut hat ein empfindliches Nervenzentrum zum Ertasten und zum Fühlen. Auch als Warnsignal, wenn etwas zu heiß oder zu kalt ist.

Ich will jedenfalls keine Tattoos haben. Hinterher gefallen sie mir nicht mehr und dann bekomme ich die nicht mehr weg. Das muss dir auch klar sein.

Achte darauf, dass das Tattoo-Studio sauber ist. Billig nutzt wenig, wenn du hinterher Entzündungen oder Hepartitis bekommst.

Leider müssen meine Eltern immer öfter wegen Tattoos die Leute im Notdienst behandeln, weil die Hygiene im Studio nicht gestimmt hat.

danke für die Info (:

1

Gerade an den Händen hat man viele Nervenenden, damit man gut tasten kann.

Bist Du Dir ganz sicher, daß Du das ein Leben lang behalten willst? Jeder wird es sehen - und Du wirst vielleicht einmal Deine Einstellung ändern und nicht immer das zur Schau stellen, was Du Dir jetzt stechen lassen willst.

Mir wäre das biologische wie auch das psychologische Risiko zu groß, ehrlich. Lieber was nehmen, das wieder abgeht...

Tätowierungen tun weh, je nach Stelle mehr oder weniger. 

Wenn du selbst den Schmerz beim tätowiert werden noch gar nicht kennst, gehe ich mal davon aus, dass du bislang noch keine Tattoos hast. Als Einsteiger würde ich dir empfehlen, erst einmal mit im Alltag nicht sichtbaren Stellen wie Oberarm oder Oberschenkel zu beginnen. Da ist man in der Regel auch nicht gar so schmerzempfindlich und verbaut sich zudem nicht die Zukunft dadurch ;) 

Tattoo Ausschlag, allergisch auf Farbe?

Hallo Habe mir vor einer Woche ein Tattoo stechen lassen. Ist schon mein viertes. Das Tattoo selbst ist mMn sehr gut und schnell verheilt, bzw. ist noch dabei. Seit vier Tagen hat sich rund um das Tattoo ein ausschlag gebildet. Es sind rote "Pickelchen" und es juckt ganz schön. Am Tattoo selber ist nichts zu sehen. Alle meine Tattoos habe ich gleich behandelt aber dort war so etwas nie der Fall. Nach dem stechen Folie zwei stunden drauf lassen, dann abspülen mit PH-neutraler Seife. Mit Bepanthen eincremen... Nun habe ich etwas Angst, dass ich evtl. auf die Farben allergisch reagiere oder sonst etwas nicht gut ist... Wer weiss Rat?

...zur Frage

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Einstichstellen bei einem Tattoo entzünden?

Ich habe bereits zwei kleine Tattoos. Nun würde ich mir aber gern ein großes künstlerisches Tattoo in mehreren Farben über den gesamten Rücken stechen lassen. Meine Mutter möchte hierzu aber nicht ihre Zustimmung geben, mit der Begründung, sie würde befürchten, die Einstichstellen könnten sich entzünden und ich im Anschluß schlimme Narben davon tragen. Ist das möglich, oder versucht sie nur mich von meinem Vorhaben abzubringen?

...zur Frage

Hallo ich habe mal ne Frage darf die Tante sich ein tattoo stechen lassen von ihrem neffen ohne das wissen der mutter ?

...zur Frage

Tattoo leicht verblasst. Nomal?

Guten Abend.

Vor 15 Tagen habe ich mir über dem Knöchel ein 10 cm grosses Tattoo stechen lassen. Hab auch alles gemacht was der Tattoowierer mir gesagt hat. 3 mal täglich mit Panthenol eingerieben, nicht gebadet etc.... Jetzt kommt es mir so vor als würde die Hälfte des Tattoos leicht verblassen. Krusten habe ich keine mehr nur die Haut wo das Tattoo ist sieht aus wie Leder. Ist das noch normal? Für nette Antworten danke ich im Vorraus.

...zur Frage

Sonnenschutz nach Lasik OP?

Hallo zusammen,

bald werde ich meine Augen lasern lassen. Ich möchte jetzt meine Wohnung so gestalten, dass es nicht so viel Sonne hineindrängen kann (ich wohne auf der Sonnenseite und die Solaranlage aufm Dach vom Nachbar reflektiert auch das Sonnenlicht in mein Zimmer). Ich denke es ist besser, damit die Augen sich nach der OP erholen können. Was ist eigentlich die beste Lösung, wenn man keine Außenrollos hat? Ich hab hier jede Menge Sonnenschutzsachen gefunden (zum Shop). Was davon lässt eigentlich am wenigsten Sonnenlicht hineindrängen?

Ich bedanke mich im Voraus

Liebe Grüße

...zur Frage

Rheuma? Verschleiß?

Hallo zusammen!

Bin jetzt 35 Jahre alt und muss mich täglich mit Schmerzen an mehreren Gelenken herumschlagen. Um alles chronologisch zu ordnen, hier eine Kurzfassung: Seit 7 Jahren erste Schmerzen in der Hüftgegend. Seit 4 Jahren Schmerzen an mehreren Zehengelenken. Seit 1 Jahr Schmerzen im linken Knie. Hüfte besonders schlimm nach und während des Sports und/oder Arbeit. Alles andere wird im Laufe des Tages eher etwas besser. Zwischenzeitlich hatte ich auch über ein Jahr lang Probleme mit der linken Schulter und dem rechten Handgelenk, nun aber wieder schmerzfrei. Hab mich auf Rheuma und Gicht untersuchen lassen und es wurde nichts gefunden. Hat jemand eine Idee was es sein könnte und was ich tun kann um Morgens endlich wieder schmerzfrei aus dem Bett zu kommen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?