Frage von leManie, 193

Hallo zusammen, ich habe seit ca 6 Monaten eine Fersenentzündung - was tun?

Gibt den Verdacht auf Fersensporn, aber wird wohl nicht das einzige sein. Ich habe am 10. Januar ein MRI Termin. Doch bis dahin weiss ich nicht ob ich schonen soll und mit Krücken laufen (Teilbelasten), hat jemand Erfahrung damit? Wollte einfach mal noch andere Meinungen hören. Danke Euch!

Antwort
von Merlina, 158

Ob Du schonen oder leicht beanspruchen sollst beantwortet Dir Dein Körper: gehts Dir morgens besser möchte Dein Fuß geschont werden, gehts Dir abends besser ist leichte Beanspruchung gut für Dich.

In Ergänzung zu meinem Vorredner würde ich noch Umschläge mit Apfelessig machen, die wirken manchmal Wunder!

Antwort
von Hooks, 152

Mein Fersensporn ging weg mit 1 EL Lebertran morgens zum Frühstück (gekühlt gehts besser), und dann habe ich noch mehrmals täglich die Ferse mit Lebertran eingerieben (Wollsocken darüber, aus Baumwolle geht der Geruch schlecht heraus)..

Der Fersensporn war weg, bevor diese besondere Sohle vom Arzt kam.

Entweder half mir das Vitamin A ("Vitamin A weicht verhärtete Strukturen auf" las ich mal, und eine Fußpflegerin erklärte mir, daß sich da was verhärte am Knochen, also wolte ich das mal mit Vitamin A probieren) oder die Omega-3-Fettsäuren, die ja gegen Entzündungen helfen.

Zur Nachahmung empfohlen! Vielleicht hilft es Dir ja auch.

Antwort
von Grillmaxboy, 133

Die Antwort von meinem Vorredner macht doch ziemlich viel Mut! Hast du es damit mal versucht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten