Hallo liebe Leute, ich leide seit geraumer Zeit unter brüchigen Nägeln?

5 Antworten

Hallo Baerbel112, die Nagel bildenden Zellen werden über den Blutweg mit Nährstoffen versorgt. Neben Medikamenten, hormonellen Störungen (Schilddrüsenüberfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion, umweltbedingten Belastungen (z. B. Schwermetalle) spielt auch die Ernährung bei Störungen des Nagelwachstums eine Rolle. Empfehlenswert ist eine vitalstoffreiche Ernährung wie die traditionelle Mittelmeerkost mit reichlich frischem Obst, Gemüse, Salat, Hülsenfrüchten, Nüssen, Fisch, Meeresfrüchten, frischen Kräutern und Gewürzen (z. B. Knoblauch), Naturjoghurt etc.

Sehr wichtig für das Nagelwachstum ist auch das Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn ist der Körper mit Zink unterversorgt, lässt sich beispielsweise eine geringere Produktion von Cystin, einem wichtigen Bestandteil des Nagels, feststellen. Kein Wunder also, dass sich ein Zinkmangel als Wachstumsstörung der Nägel bemerkbar machen kann oder zu brüchigen und weißfleckigen Nägeln führen kann.

Daher halte ich eine vollwertige Ernährung und die Einnahme von Zink (z. B. Unizink) über einen Zeitraum von über 6 Monaten für sinnvoll.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und etwas Geduld!

Ich habe auch mit Rizinusöl gute Erfahrungen gemacht, aber auch mit warmen Ölbädern. Mal etwas Öl erwärmen und die Fingernägel 10-15 Minuten darin baden und dann die Reste verreiben. So werden die Nägel geschmeidig und wachsen gesund nach.

es kommt auf die richtige Pflege und die richtige Ernährung an:

man sollte brüchige Nägel eher kurz halten und Nagelöl und speziellen Nagellack verwenden.

Die Ernährung sollte vitaminreich (aber nicht zu viel Vitamin A) und mineralstoffreich sein.

Was möchtest Du wissen?