Hallo, ich habe seit 8 Jahren eine Arthrose in der Hüfte, jetzt II. bis III. Grades. Helfen da noch Knorpelnährstoffe wie z.B. Artro 441 oder doch lieber OP?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Ich kann dir nur zur OP raten.Meine Mama hatte im Mai ihre Hüft-OP. Sie ist super froh das gemacht zu haben. Seitdem hat sie keine Schmerzen mehr.

Die OP war am 19.Mai, 2 Tage später ist sie schon rumgelaufen.Nach 10 Tagen wurde sie entlassen.Danach 4 Wochen zur ambulanten Reha.Jetzt läuft sie wieder ganz normal und was vorallem wichtig ist, ohne Schmerzen.

Du wirst dich zwar erst etwas einschränken müssen und einige Dinge beachten,wie z.b nicht die Beine übereinander schlagen,spezielles Sitzkissen, Toilettensitz, nicht schwer heben usw.

Ich wünsche dir alles Gute!!!!

Hallo Dietang,

ob und in wieweit eine OP notwendig wird, ist der Schädigungsgrad von Bedeutung.

Von Außen betrachtet, arbeitet der Körper ähnlich einer komplizierten Maschine. Aber er ist kein Auto welches neue Ersatzteile bekommen muss.

Wenn es also noch nicht so weit fortgeschritten ist, solltest du deine Selbstheilungskräfte aktivieren und dich mit viel Chlorophyll (Bio Grünzeug) Grüne Smoothies, Astaxanthin, Glucosamin, Chondroitin, OPC, MSM, Sango Meereskoralle, Bitterkräuter Tees und viel reines Wasser ohne Säure versorgen.

Bei jedem hilft es nicht, jeder muss für sich die Sachen ausprobieren die für einen richtig und stimmig sind.

Viele Studien belegen jedoch eine gute Erfolgsquote.

Grundsätzlich: 80 % basisch und 20 % gute säurebildner.

Kein Zucker, Weißmehl, Gluten, Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol und alles künstliche Essen weg lassen. Auch möglist keine Medikamente und Antibiotika um deine Darmflora nicht zu zerstören, sonst können die guten Stoffe nicht aufgenommen und richtig verarbeitet werden.

Viel Erfolg und hoffentlich ohne OP

FF

Klares "Nein". Ich habe seit 6 Jahren ein neues Knie und kenne alle angeblich wirksamen  "Behandlungsmethoden". Ich weiß nicht, wie alt Du bist; aber nach der Beschreibung hilft nur ein neues Knie wirklich. Dafür kann ich Dir Mut machen. Für mich hat danach ein neues Leben begonnen.

Das musst Du entscheiden...Ein Versuch könnte was bringen mit den Gewürzen Kreuzkümmel, Koriander und Muskat, von jeder eine Messerspitze täglich. 

Sog. "Knorpelnährstoffe" helfen nur den Herstellern.

Also du könntest evtl. versuchen eine neue Hüfte mit einer Hüftarthroskopie aufzuschieben. In dem Fall solltest du aber zu einem Spezialisten gehen z.B. Dr Dienst in München (OCM)

Winherby 18.08.2015, 13:23

Wie soll das denn gehen? Diese Behandlung per Arthroskopie kenne ich nur für Knie und Schulter.

0

Was möchtest Du wissen?