Hallo ich habe Probleme mit zwei Zähnen die entzündet sind ich nehme Antibiotikum 600er ich habe die Einnahme gestern?

2 Antworten

Weiterhin einnehmen aber dann auch nicht vergessen, stell dir den Wecker am Handy oder so was. Mach ich selbst so, dann kann man es nicht vergessen.

Weiter einnehmen, so lange bis keine Tabletten mehr da sind.

Antibiotikum richtig nehmen

Hallo! Aufgrund einer massiven bakteriellen Infektion an der Wange soll ich jetzt ein Antibiotikum nehmen. Der Arzt hat mir zwar gesagt, wie ich das nehmen soll. Bei etwas Nachdenken erscheint mir das aber etwas unlogisch. Denn zum einen hat er gesagt, ich soll das 3x am Tag nach den Mahlzeiten nehmen. Und dann hat er später gesagt, ich soll das alle 8 Stunden nehmen.

Es ist mir aber gerade erst so richtig aufgefallen, dass das beides ja nicht klappen kann.

Entweder nehme ich es immer nach dem Essen, also morgens ca. um 7.30 /8.00 Uhr, mittags gegen 13.30 Uhr und Abends so gegen 19.00 / 19.30 Uhr.

Das wären dann immer nur so ca. 6 Stunden und nachts der Abstand etwas größer.

Aber wenn ich das alle 8 Stunden nehme, also z.B. 7.30 Uhr, 15.30 Uhr und 23.30 Uhr (wo ich meistens schon schlafe), dann kann ich das nicht mit den Mahlzeiten kombinieren.

Die Einnahme zu den Mahlzeiten wäre aber - so denke ich - für meinen Magen auf jeden Fall besser, da ich sowieso eine chronische Gastritis habe und leicht mit einer Verschlimmerung der Magensymptomatik bei Antibiotkia reagiere.

Im Beipackzettel steht leider nur immer was von 2x am Tag nach den Mahlzeiten nehmen (das würde ja auch passen) aber ich soll die eben 3x / Tag nehmen...

Wie mache ich das jetzt am besten?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Hilfe!!! An alle Mediziner da draußen... :-(

Guten Abend,

ich (25, m, eigtl. sehr sportlich) leide seit geraumer Zeit an starker Müdigkeit in Kombination mit leichter Antriebslosigkeit sowie immer wieder auftretenden Schmerzen am ganzen Körper (Gelenk oder unmittelbar in der Nähe davon) und Muskelzucken, die (das) aber nur kurz da sind (ist). Sehr merkwürdig. Ein großes Blutbild (Schilddrüse) bei dem Arzt meines Vertrauens hat nichts ergeben. Es war alles in Ordnung. Was mir insbesondere aber Sorgen bereitet, ist, dass ich, trotz gutem Appetit, in den letzten 6 Wochen ca. 3-4 kg an Gewicht verloren habe. Die Müdig- und Kraftlosigkeit hat sich seit der Einnahme von Ciprofloxacin (Antibiotikum) noch mal verstärkt.

Meine Kräfte schwinden mehr und mehr...

Meine berufliche Situation: Bankangestellter (Vollzeit, 39 h/w) im Innendienst bei einer großen Bank, die Erwartungshaltung seitens des Arbeitgebers ist groß (Zielvereinbarung, Kontrolle durch Tagesstatistik)

Private Situation: ledig, 3x wöchentlich Sport (aktiv), 2x Sport (passiv, Fußballtrainer), ehrenamtliches Engagement im Verein

Tagesablauf: zwischen 6 und 7 Uhr aufstehen --> arbeiten (8 Std.) --> ab 16:30 Uhr Sport (sowohl aktiv als auch passiv) --> 22:30 Uhr nachhause fahren --> ab 00:00 Uhr zu Bett gehen

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Schon jetzt vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße, DeLi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?