Ich hab seit Jahren Probleme mit dem rechten Handgelenk. Manchmal geht es weg für eine Zeit und kommt dann wieder, vor allem Beugen tut weh - was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo poked!

Und was hast du in den ganzen Jahren schon gegen die Probleme unternommen? Warst du damit beim Arzt? Welche Untersuchungen hat dieser gemacht? Welche Diagnose hat er gestellt? Was genau sind die "Probleme"? Schmerzen? Bewegungseinschränkungen?

Hast du irgendwelche besonderen Belastungen für dein Handgelenk (z.B. viel Computerarbeit)? Treten die Probleme in besonderen Situationen auf?

Wenn du aussagekräftige und hilfreiche Antworten bekommen möchtest, dann solltest du deine Frage ausführlicher stellen und über die Schaltfläche "weitere Details hinzufügen" den Usern hier mehr Informationen geben. Denn nur dann ist eine vernünftige Beantwortung der Frage erst möglich - wie du vielleicht an den vielen Nachfragen meinerseits siehst.

Viele Grüße, Lexi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winherby
23.09.2016, 14:13

Hallo Lexi, sehr gute Antwort. Ohne zu wissen welche Ursache hinter dem Problem steckt, einfach mal Arnika, Schwefelbäder und Quark empfehlen ist (mindestens) fahrlässig, eher schwachsinnig.

Und wenn der Fragesteller es nicht für nötig findet sein Problem möglichst exakt zu beschreiben, dann braucht er auch keine sinnvolleren Antworten wie Quarkwickel und Schwefelbäder erwarten. LG

1

Hallo,

ich würde dir empfehlen immer wieder Quark aufzulegen. Wenn dir die Patzerei mit dem Frischquark zu aufwändig ist, besorge dir in der Apotheke oder bei Amazon QUARKPACK. Das sind fertige Quarkwickel, die dur nur in Wasser einweichen musst und dann auflegen kannst. Quark wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Optimal wäre die Behandlung mehrmals täglich für etwa 1/2 Stunde. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reibe dein Handgelenk regelmäßig mit Arnikasalbe ein, vor allem vorm Schlafengehen und morgens nach dem Aufstehen.

Weiter gut sind Hand- und Unterarmbäder mit Schwefelbad oder Eichenrinde. Nach etwa 10 Minuten das Handgelenk mit der anderen Hand fassen, das Gelenk fixieren und im Wasser die Hand bewegen, nach oben, unten und kreisen in beide Richtungen.

Anschließend mit Arnikasalbe einreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?