Ich bin Mitte 40 und trage eine feste Zahnspange, sprich Brackets. Darf ich bedenkenlos mit Zeolith meinen Körper entgiften?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Du wirst es zwar nicht gerne hören aber :

Es gibt nicht eine einzige Studie über einen Wirkungsnachweis dieser Substanz beim Menschen !!

Ich bin sicher, Du gibst Geld aus für einen unsinnigen Selbstversuch, nimmst dieses Pulver ein, es wird ohne Wirkung Deinen Körper auf natürlichem Wege wieder verlassen !!

Und, fast hätte ich es vergessen : Deiner Zahnspange schadet es auch nicht !!

Hallo BellaB,

lies Dir doch einfach mal auf Wikipedia durch, was Zeolithe sind und wofür sie benutzt werden. Dann wird Dir auch hoffentlich klar werden, dass Du auf bestem Wege bist, windigen Geschäftemachern auf den Leim zu gehen.

Ich kenne Zeolith aus der Zeit, als ich einen großen Teich mit Koikarpfen im Garten hatte. Da gab es im Tierzubehörhandel dieses Zeolith zum Reinigen und Reinhalten des Teichwassers. Das hat auch funktioniert, aber nicht etwa weil dieses Zeolith Giftstoffe aus dem Wasser filtert, sondern weil Myriaden von Bakterien im Inneren dieser extrem porösen Gewebestruktur des Zeolith eine Heimat finden, und diese Bakterien leben von Verunreinigungen im Wasser, sie sind es also, die das Wasser rein halten.

Windige geschäftstüchtige Menschen nutzen die Gutgläubigkeit der Menschen einerseits, aber auch die Unwissenheit andererseits, aus und erzählen, dass der Körper entgiftet würde, damit machen die bombige Umsätze. So gesehen hilft Zeolith hervorragend, aber nicht Dir, sondern dem Handel. VG

Hier gehts zum Beitrag in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zeolithe_(Stoffgruppe)

Hallo Winherby, muss das Zeolith in den Teichfilter, oder kann man es auch einfach so ins Wasser geben?

0
@mariontheresa

Ha, ha, ist ja lustig.

Also ich habe es in einen 20L Filtertopf in einem engmaschigen Netz gelegt, dabei den Filtertopf zum Gravitations-Filter umfunktioniert, der Einlauf ist dann also oben. Dadurch läuft das Wasser von oben nach unten durch, nur in etwa so schnell/langsam, wie es von der Gravitation "angetrieben" wird. Über dem Zeolith hatte ich noch Filterwatte, um die groben Partikel herauszufiltern. Angetrieben habe ich den Kreislauf mit einem kleinen Oase-Pümpchen, die machte keinen oder kaum Druck auf das System, dadurch habe die Bakterien besser Zeit zum Futtern. Hat prima funktioniert, aber als die Kois größer wurden, musste ich das System verdoppeln, hatte also zwei solche Filter in Betrieb. Die Kois waren nach wenigen Jahren dann über 95cm lang, da habe ich sie rausgeschmissen, von da an hatte ich immer sauberes Wasser, - ganz ohne Filter. Besonders auch, weil die Wasserpflanzen wieder wachsen konnten und die Kleinfische wie Moderlischen und Stichlinge nicht so "rum sauten" wie die Karpfen. LG

0

Was möchtest Du wissen?