hallo, ich bin 14 jahre alt und habe zum 1. mal magenkrämpfe was kann ich tun , es tut so heftig weh

3 Antworten

Mir hilft bei solchen Beschwerden immer Wermuttee. Da lösen sich diese ganz schnell auf und wenn nicht, ist es ratsam zum Arzt zu gehen, weil dann oft was Ernsthaftes dahinter steckt.

Trinke Tee, Kamillentee oder am besten Wermuttee und eine Wärmflasche auf den Bauch legen.

Wenn ich Magenschmerzen oder Krämpfe habe sowie wenn ich Blähungen habe, trinke ich immer Anis-Fenchel-Kümmel Tee.

Ein Körnerkissen auf den Bauch ist auch gut

Probiere es mal aus, das hilft sehr gut.

Ich habe häufig Magenkrämpfe, was kann ich tun?

Vorallem abends nach dem essen habe ich häufig Magenkrämpfe. Ich kann mir gar nicht erklären, woher diese Krämpfe immer kommen. Was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Blase oder ähnliches im Intimbereich?

Hallo! Ich bin 14 Jahre alt und noch sehr unerfahren.. Ich habe nun eine Blase oder ähnliches in der nähe meiner Schamlippen gefunden.. Was könnte das sein und was kann ich tun? Es tut nicht weh und eitert eigentlich auch nicht..

...zur Frage

Was kann man gegen Magenkrämpfe tun?

Habe seit 1 Woche Magenkrämfe

...zur Frage

Schmerzende Brustwarzen beim Stillen - was tun?

Die Brustwarzen sind nicht wund, aber das Baby fasst mit seinem Kiefer so fest um die Brustwarze, dass es heftig weh tut. Ich habe mir schon überlegt, mit dem Stillen aufzuhören, weil ich jedes mal schreien könnte. Wird das noch besser?

...zur Frage

Unterbauchschmerzen - kann das der Appendix sein?

Guten Abend. Ich hatte zuerst bis vor ca 3 Wochen starke Magenkrämpfe, die plötzlich aufhörten. Allerdings haben sie vor ca. 2 Wochen wieder angefangen, allerdings nicht so stark. Gestern hat es angefangen im rechten Unterbauch zu zwicken. Jetzt tut es weh, ist aber nicht ständig da, mir ist schlecht, fühle mich ein bisschen benommen. Wenn ich links drücke, tut es rechts weh und es strahlt in den unteren Rücken aus. Fühle mich auch ziemlich schlapp. Allerdings hab ich weder Fieber, noch unerträgliche Schmerzen, deshalb bin ich ein bisschen verunsichert. Hab außerdem vor drei Monaten meinen Sohn bekommen. Kann das trotzdem ne Appendizitis sein, auch wenn es nicht so heftig ist? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?