Hallo hatte am 07.11.16 eine Koloskopie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst würde natürlich jeden der Befund der Koloskopie interessieren. Dann ist natürlich zu sehen, dass " unten " nichts raus kommen kann, was " oben " nicht eingeführt wurde !! Deiner angeführten Nahrungsaufnahme kann man nicht unbedingt entnehmen, dass sie schlackenreich d.h. stuhlbildend gewesen sein könnte.

 Mein Rat : Falls kein krankhafter Befund vorliegt, reichlich ballastreiche Kost ( Gemüse, Salate, Vollkornbrot, selbst gemischte Müsli etc.) und reichlich trinken ( wenigstens 3 Liter ) !

Pusao 12.12.2016, 20:27

Welche Nahrung ist den Stuhlbildend?

Habe die Tage davor viel gegessen u.a.

Jeden Tag 2 Käsebrezen, Mozarella mit Olivenöl, Brechbohnen einige Hundert Gramm, süß Pfannkuchen, süßes, Pommes Frites, Oliven, Mehrmals Pizza nur heute mehr Obst!

0

Versuche es mal mit viel trinken 2-2,5 Liter , Bewegung und Ballastoffreiche Kost und dabei ist es wichtig viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen , damit sich die Ballastoffe im Darm ihre Wirkung erfüllen können.

Ist denn bei der Kolo was raus gekommen , also warum du Obstipation hast ?

Pusao 12.12.2016, 16:00

Durch die Aprikosen, hatte ich das Gefühl, dass ich aufs Klo muss nur ging dann nicht viel außer eben der wenige Kot. 

Ich trink bis 3 Liter am Tag!2,5 L flaschen

Bei der Koloskopie ist nichts ungewöhnliches rausgekommen, jedoch war ich nicht ganze "leer" ich dachte jedoch schon! Habe Bilder davon bekommen man sah dass die Kamera zwecks Wasser stoppen musste.

Sind vorrgedrungen bis Illeus Term oder Terminus (richtig geschrieben?)

Die haben mir gesagt, wenn es in neun Wochen nicht besser ist, bitte wieder vorstellen!

Werde ich auch tun so langsam.

Begonnen hat die Verstopfung indem ich viel Rohkost aß! 

Due Ärtze sagen mir aber u.a. Ich solle viel Rohkost essen...

Haha toll, ich bin so müde vom nicht aufs Klo gehen, dass ich die Fahrstunde verschlafen habe gerade!!!

0

Was möchtest Du wissen?