Hallo bin in der 8ssw hab ein hexenschuss kann ich mich behandeln lassen?

1 Antwort

Liebe Hexe1; Wie Lena101 schon ganz richtig aufzeigt: da sollte sicher niemand von außen einen Ratschlag geben, ohne Näheres über deinen evtl-en Hexenschuss oder deine Schwangerschaft zu wissen. Sowohl dein Gynäkologe als auch dein Hausarzt wissen da besser Bescheid, ob du eine solche Spritze im jetzigen Schwangeren-Status bekommen kannst. Generell sind Medikamente ja "Gift" während der Schwangerschaft; es gibt natürlich einige Ausnahmen. Aber ob eine solche Spritze zu den Ausnahmen zählt, wissen die entsprechenden Mediziner besser. Außerdem kann ich dir aus eigener Erfahung sagen, dass Physiotherapie und Physikalische Therapie eine sehr gute und in den meisten Fällen auch eine erfolgreiche Alternative sind. Gute Besserung & LG DaSu81

Akute Hilfe bei Hexenschuss?

Hallo, könnt ihr mir Tipps geben, wie man sich akut verhält bei einem Hexenschuss? Gibt es bestimmte Haltungen oder Übungen, die helfen können, die Schmerzen etwas zu lindern? Danke!

...zur Frage

Rückenschmerzen in Schwangerschaft

Hallo,

leider habe ich im Netz nichts passendes gefunden.

Ich bin in der 28. Schwangerschaftswoche, und habe seit kanpp zwei Wochen Rückenschmerzen die in die rechte Pobacke ausstrahlen. Laut Arzt eine Lumbalgie, mit Wärme behandeln und warten ggf. Paracetamol nehmen (die bei mir nicht wirken).

Ich muss erwähnen, ich habe 2 Bandscheibenvorfälle, von denen ich eigentlich nichts mehr bemerke. Ich hatte auch schon einen Hexenschuss. Diese Beschwerden haben mit beidem nichts zu tun. Zugenommen habe ich bisher lediglich 2,3kg (letztes Jahr 18kg ab) - somit vermute ich liegt es nicht am Gewicht.

Die Schmerzen sind atypisch für Ischias oder Bandscheibe, es ist ein stechender, ziehender Schmerz (was passen würde) der nur ab und an auftritt, ich kann die selbe Bewegung 10x machen 5x tut es weh, 5x nicht... das ist dass was mich irritiert. Eine Minute kann ich laufen mich strecken, dehnen, bücken etc. im nächsten Moment "fährt es mir ins Kreuz". In der Schwangerschaft dehnen sich hormonell bedingt die Bänder etc. - aber wenn es eine Folge dessen wäre, müsste der Schmerz doch immer da sein oder?

Habe nun was von Nierenstau gelesen? Aber auch dafür sind die Beschwerden eigentlich atypisch...

Werde wohl am Montag nochmal zum Hausarzt gehen, ggf. zum Frauenarzt (bei dem ich Dienstag aber ohne hin einen Termin habe).

Ich würde nur gern ein paar Meinungen hören was es denn sein könnte um die evtl. beim Arzt vorzutragen.

Danke schon mal!

...zur Frage

Hüfte knackt/schmerzt. Was könnte es sein?

Ich bin 19 arbeite in einem Pflegeberuf. Die Schmerzen und das knacken habe ich schon vorher gehabt. Mein Hausarzt schrieb rückenschmerzen uff die Überweisung zum orthopäden. Dieser wollte auch nur diese behandeln. Erst nach sagen weiterer Probleme das es hauptsächlich um die Hüfte geht da diese knackt beim laufen und schmerzt kam ja sie kriegen einlagen da sie ein Spreiz und krummfuß haben. Mein linkes knie knickt aber beim laufen auch in das rechte Bein ein das sieht dann so meist aus >|. Durfte mixh entscheiden ob 30min strom oder eine spritze in den Rücken nach blockadenentfernung. Ich entschied mich für strom gegen schmerzen. Mein orthopäde meinte wenn ich wieder schmerzen habe solle ich mich melden. Naja habe mich gemeldet da das mit meiner hüfte immer noch war. Seine Antwort sie kriegen 6 Einheiten manuelle therapie da bin ich schon bei der 2 also noch 4. Also gleich abgefertigt vom orthopäden. Nun meine Frage an euch was kann das knacken sein ? Sogar andere hören dieses

...zur Frage

Hexenschuss? eingeklemmter Nerv? oder was kann das sein?

Hallo,

hab seit ca. 2 Stunden immer wieder Schmerzen im Rücken. Die Schmerzen treten rechts neben der Wirbelsäule auf Höhe zwischen Schulterblatt und Lendenwirbel auf. Es fühlt sich an als wäre etwas eingeklemmt und eine Bewegung des Oberkörpers ist weder nach rechts oder links oder vor oder zurück möglich. Der Schmerz hört aber immer wieder mal komplett auf und fühlt sich wie eine leichte Verspannung an. Was kann das sein? Wie fühlt sich ein Hexenschuss an? ich hab das noch nie gehabt und weiß nicht wie ich am besten darauf reagieren kann/ soll!?

Danke für euren Rat.

(p.s. natürlich sollte man eigentlich immer einen Arzt fragen und nicht das Internet - das weiß ich, aber ich frage nur interessehalber. Wenn es abends nicht besser wird muss ich eh zum Doc.)

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen, Flankenschmerzen, was soll ich tun?

Ich hatte erst Flankenschmerzen. Ich bin erst von der Niere ausgegangen, weswegen ich zum Hausarzt ging. Dort wurden Ultraschall, EKG, Blutdruck gemessen und Urin untersucht und darauf folgenden Tag Blut abgenommen. Alles soweit in Ordnung. Da ich gelegentlich unter Verstopfung leide, hat die Ärztin mir ein Pulver also Abführmittel aufgeschrieben. Das Pulver habe ich noch nicht besorgt. Ich habe sehr starke Rückenschmerzen in allen Positionen beim liegen, beim sitzen, beim gehen und beim stehen. Es ist eigentlich die ganze Zeit schon unerträglich. Es ist ein brennender Schmerz. Ich würde sagen ab den Flanken aus, ausstrahlend nach oben mittig vom Rücken links und rechts. Es ist ein ziehender Schmerz. Wenn ich meinen Kopf nach vorne neige, zieht es so stark links im unteren Rücken. Ich kann nicht länger als eine Minute mit dem Kopf nach unten schauen. Ich habe ein Wärmekissen benutzt und Rotlicht. Da ich morgen arbeite, werde ich am Morgen aufjedenfall eine Schmerztablette einnehmen.

...zur Frage

ISG-Blockade

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt und Leistungsturnerin. Seit Januar habe ich Rückenschmerzen. Mein Orthopäde sagte dann es wäre eine ISG-Blockade auf der linken Seite. (Röntgenbilder waren alle unauffällig.) Diese ging dann auch langsam wieder weg und seit ca. 3 Wochen habe ich die gleichen Schmerzen auf der rechten Seite. Am Samstag war es dann wieder sehr schlimm, wurde dann eingerenkt und am Sonntag reichte eine "normale" Turnübung die ich seid Jahren mache und die eigenlich nichts besonderes ist dazu, dass ich mich plötzlich nicht mehr bewegen konnte und der Notarzt gerufen werden musste. Habe dann eine Spritze ins ISG re. bekommen und anschließend wurde ich noch mal eingerenkt. Am Montag war ich dann noch mal beim Hausarzt und auch er sagte ISG-Blockade. Habe jetzt Schmerzmittel bekommen, aber das kann ja auf Dauer auch nicht die Lösung sein? Alle Ärzte sagen ich soll wieder Sport machen wenn es geht, aber ich habe Angst, dass das gleiche wieder passiert? Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?