Halbes Jahr nach Mandeln OP(Coblation) immer noch Probleme

1 Antwort

Hallo ,

Ich habe genau das gleiche Problem! Habe seid 3 Monaten meine Mandeln nicht meh ( Entfernung mit Laser ) und nur Probleme.. Fühle mich dauernd müde und erschöpft ! Mein Racjen ist teilweise rot und entzündet.. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.. Geht es dir besser? 

Lg 

 - (Schmerzen, Operation, Mandeln)  - (Schmerzen, Operation, Mandeln)

Hi Carolin,

ich hab auch seit fast 3 Monaten die Mandeln raus und seit dem mehr Probleme als vorher.

Ständig teils heftige einseitige Halsschmerzen.

Abstrich auf Bakterien etc. immer negativ.

Ärzte wissen auch nicht wirklich weiter.

Wie sieht es bei Dir aus?

LG

0
@DefEnd

Das tut mir leid:( und wie geht es bei dir jetzt weiter? Bin total schlapp, müde kann kaum was unternehmen .. Schlafe 12 Stunden und bin einfach komplett kaputt..

Bin 25 und war eig immer sehr lebhaft.. Doch bei mir geht wirklich nichts mehr.. Bist du auch so ko?

Habe Gliederschmerzen .. Und meine Lympfknoten sind geschwollen.. 

Geht Es dir auch so ? 

0
@DefEnd

Wurde es bei dir auch mit Laser entfernt?

Werde zu einem Heilpraktiker gehen evtl kann der mir helfen.. Ernähre mich sehr gesund .. Nehm regelmäßig Vitamin c, d und b 6 /12 ein.. Eisen / manchmal Calcium 

0

Ja wurde auch mit Laser entfernt.

Nein ich bin so eigentlich fit, hab nur seit der OP nach wie vor einseitig ziemliche Schmerzen + es ist geschwollen bzw. auch ein kleiner Riss neben dem Gaumenzäpfchen. Und ich hab ständig kleine schmerzhafte Pickelchen auf der Zunge.

Und leider hilft nichts. Werde jetzt ein CT machen müssen um Vernarbung, Entzündung aufgrund der OP auszuschließen.

Ich lebe auch seit Jahren sehr gesund, viel Sport, Gesunde Ernährung, kein Nikotin , extrem selten Alkohol etc.

Ich bereue es sehr das ich mir die Mandeln hab entfernen lassen, da war ich vorher besser dran...

0
@DefEnd

Ich bin wirklich mal gespannt! Komme nächste Woche Montag auch ins mrt..

Habe mich mal schlau gemacht und viel darüber gelesen.. Es scheint vielen nach der Operation der Mandeln nicht so gut zu gehen.. Bis alles verheilt ist kann 12 Monate dauern.. Immer wieder Entzündungen der Narben- Ohrenschmerzen  Ect.. 

Dazu kommt dass es gerade sehr kalt ist.. Was auch nicht förderlich für eine Wundheilung ist.. Die Heizungsluft ist auch nicht gut.. Mein Arzt hat gesagt ich soll schauen das ich immer feuchte Tücher über nur Heizung hänge und gut Lüfte .. Damit die Luft nicht ganz so Trocken ist..

H

0
@Carolin92

Naja bin jetzt wirklich mal gespannt weil so kann es nicht weiter gehen.. 

Wünsche dir auch gute Besserung und halte mich mal auf dem laufenden:)

0

Frage Eitrige Mandelentzündung. 2.

Hallo ihr lieben, ich habe seit gut vier wochen eine eitrige mandelentzündung. ich habe den notdienst aufgesucht und penicillin verschrieben bekommen doch am nächsten tag(3tabletten später) lag ich sogar schon 4tage im krankenhaus, weil ich mich echt mies gefühlt habe und schmerzen hatte und auch nichts mehr gegessen und getrunken habe.(keiner allergie gegen penicillin) dann wurde ich entlassen und habe clarithromycin verschrieben bekommen, nach 7tagen clarithromycin(also rund 2wochen mit Eitrigen Mandeln) war der eiter nicht mehr sichtbar, 2tage nach der letzten clarithromycin tablette kam der eiter jedoch wieder. . ich wieder zu einem hno und wieder clarithromycin verschrieben und auch wieder 7tage also insg, 3Wochen jetzt schon mit eiter mandeln und dann wieder das selbe: belag war weg aber 2tage später wieder da. ich bin nun am dienstag zu meinem hausarzt gegangen weil mein hno meinte wenn ich wieder komme dann gibts ne überweisung und mandeln raus, dass will ich aber nicht. nun nehme ich seit 2tagen penicillin ! das mein hausarzt mir verschrieben hat ! und ich habe immer noch eiter auf den mandeln, aber mal garnicht zu sehen und mal 2std später ist eiter zu sehen. ich weiss nicht was ich machen soll. jeder aber auch jeder arzt (3ärzte 2mal hno 1mal hausarzt Plus KH) sagt was anderes. ich will keine op sondern einfach nur gesund werden :D ich fühle mich auch nicht so dass ich 24std im bett liegen möchte sondern eigentlich ganz fit. manchmal bekomme ich dann so ein kribbeln im hals und halsschmerzen oder werde total schlapp und müde aber es ist kein dauerzustand dann.

kennt sich wer aus bzw hat ein paar tips für mich die nicht OP heißen ?

ganz lieben dank fürs lesen und fürs helfen ?!?

Kevin

...zur Frage

Chronische Mandelentzündung, was tun ausser OP?

Vor paar Monaten hatte ich eine mandelentzündung. Seitdem habe ich aber immer noch kratzen im Hals und muss andauernd husten. Die mandeln sind noch geschwollen, aber mehr auch nicht; keine Schmerzen. Salbei & Hustenbonbons wirken nur kurzzeitig.

War gestern beim HNO Arzt, er konnte aber auch nix auffälliges erkennen und meinte nur, um den Husten loszuwerden gibt es keine andere Möglichkeit, als die Mandelen operativ zu entfernen.

  • Wenn ich das nicht mache, bleibt es dann für immer so; habe ich dann mein Leben lang den Husten ? Oder bessert sich das mit der Zeit auch von selbst?
  • Und ist es in den Wochen nach der OP wirklich so schmerzhaft, wie behauptet wird? Sodass man nichtmal richtig essen kann..
  • Und gibt es wirklich keine anderen Heilungsmöglichkeiten?
...zur Frage

Halsschmerzen seit 5 Monaten?

Hallo Miteinander

Ich leide bereits seit anfangs Februar und Halsbeschwerden (Schluckschmerzen und ständiges Trochenheitsgefühl). Die Schmerzen sind nicht extrem stark wie zB bei einer akuten Angina, aber sie verschwinden einfach nicht.

Ich war bereits am Februar 2x beim Hausarzt, welchmer mich am gleichen Monat noch zum HNO schickte, welcher mir Halsspray, Nasenspray und pflanzliche entzündungshemmende Tabletten gab. Er nahm mir Blut ab und konnte keine bakterielle Infektion oder ein Virus feststellen. Ich bekam etwas Fieber und allgemeines Krankheitsgefühl. Die Halsschmerzen wurden stärker. Er schickte mich zum HNO Arzt.

Der HNO Arzt konnte feststellen, das meine Mandeln nicht gesund aussehen (verklüftet und gerötet). Ich bekam nach dem ersten Besuch beim HNO Antibiotika verschrieben (10 Tagestherapie). Die Schmerzen verbesserten sich, jedoch verschwanden sie nie komplett. Somit meine der Arzt ich hätte mit grosser warscheinlichkeit eine chronische Mandelentzündung —> Somit wurden mir die Mandeln anfangs Juni raus operiert (Ich hatte also vom Februar bis zum Juni diese leichten Schmerzen).

Bei der OP ist alles super gelaufen. Ca. in der 4. Woche nach der OP merkte ich, das diese Schmerzen nicht verschwunden sind. Also ging ich vor ca. 7 Tagen wieder zum HNO Arzt und er meinte, der Rachenbereich, wo die Mandeln vorher waren, sei gerötet. Ich bekam wieder Mittel zur lokalen Behandlung. Falls es nicht besser werden sollte, müsste ich wieder Antibiotika nehmen.

Da stehe ich jetzt, im 5. Tag der Antibiotikatherapie (von 6 Tagen) und ich habe immernoch die selben Schmerzen!!

Ich musste in meinen noch jungen 19 Jahren sehr oft Antibiotika aufgrund von akuten Entzündungen im Hals nehmen.

Hat irgendjemand eine Idee was das sein könnte? Bin ich vielleicht resistent auf das Antibiotika? Anscheinend weiss es keiner meiner Ärzte, weder der Hausarzt noch der HNO Spezialist.

Ich habe praktisch alles bereits probiert. Antibiotika, Angina MCC, Drossadin zum Gurgeln, Seractil, hunderte Hals und Nasensprays und jedes natürliches bzw pflanzliches Heilmittel von Honig bis zu Ingwer und Salbei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?