häufiges Zähneputzen schlecht für Zähne?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ergänzend zu den anderen bisherigen beiden guten Antworten möchte ich Dir sagen, dass Du die Zähne nie direkt nach dem Genuss von Süßem putzen solltest, auch wenn man denkt, dass dies besonders gut vor Karies schützt. 

Nach Schokolade oder Fruchtsäften, Limonade etc. werden im Mund aus Zucker Säuren gebildet. Diese Säuren erweichen den Zahnschmelz. Wer oft dann diesen weichen Zahnschmelz putzt, der kann mit Schäden am Zahn rechnen. Also nach dem Süßen besser erst mal mindestens eine halbe Stunde warten mit dem Putzen.

Desweiteren empfehle ich remineralisierende Zahncremes, dieses Material füllt winzigste Löchlein im Zahnschmelz und glättet den Schmelz, dadurch haben die Kariesbakterien kein Angriffsfläche. 

Diese Bakterien sind außerdem sehr gut mit Xylit zu bekämpfen. Das ist ein natürlicher Zucker, aber aus Birkenholz gewonnen, nicht aus Zuckerrüben. Es gibt Studien die besagen, dass Xylit eine gewisse antikariogene Wirkung besitzt. In großen Supermärkten (bei uns im Kaufland) gibt es Xylit als Süssungsmittel zu kaufen, damit rühre ich zwei Teelöffel in ein Glas Wasser und spüle damit den Mund zusätzlich nach dem Zähneputzen gut aus. Habe seit x-Jahren kein Karies mehr gehabt. 

Natürlich reicht nur die Xylitspülung  allein nicht zur Zahnpflege, aber als Spülung nach dem Genuss von Süßem ist es hervorragend geeignet.

Putz die Zähne nach dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen, das reicht.  LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

richtig ist, dass man die Zähne eher nur 2 Mal am Tag putzen sollte, was die meisten auch so machen ( https://www.zahnvorsorge.plus/zahnmedizin/zahnhygiene-in-deutschland ). Je länger und häufiger du deine Zähne putzt, desto eher kannst du das Zahnfleisch verletzen und den Zahnschmelz schädigen. Oft reichen zwei Minuten Putzen aus ( https://www.welt.de/gesundheit/article13454959/Putzen-Sie-Ihre-Zaehne-bloss-nicht-zu-lange.html )

Also dein Kumpel hat schon recht. Lieber nur morgens und abends für 2 Minuten putzen und nach dem Mittag vielleicht einen Kaugummi kauen.

Hast Angst vor dem Zahnarzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavava
11.08.2017, 10:30

Danke. Angst vor dem Zahnarzt habe ich, seitdem mir einmal ein Zahn gezogen werden musste. das tat sehr weh und der Zahnarzt war auch ziemlich unfreundlich.

0

Mundspülungen und reinigen der Zähne mit Dentalstäbchen ist oft besser, als zu oftes Putzen. Durch falsches Putzen kann man Schäden verursachen. Ich habe mir damit meinen Zahnschmelz kaputt gemacht.

Als Kinder haben wir nur morgens Zähne geputzt, das war bei uns damals so. Trotzdem haben mein Mann und ich gute Zähne und es muss selten was gemacht werden. Wir haben uns aber immer sehr calziumreich ernährt und machen das heute noch so. Die Zähne danken es uns, auch ohne häufiges Putzen.

Zum Zahnarzt solltest du trotzdem mindestens einmal jährlich gehen, da werden schon kleine Schäden entdeckt und die Beseitigung ist nicht sehr schmerzhaft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavava
11.08.2017, 10:29

danke. was kann ich denn essen, wo viel calzium drin ist? mir fällt nur milch ein

0

Es kommt ganz darauf an, wie Du die Zähne putzt. Die richtige Zahnputztechnik ist nämlich besonders wichtig. Wenn Du alles richtig machst, reichen 2x am Tag - ca. 1/2 Std. nach dem Essen - jeweils 3 Minuten völlig aus. Hier ein Video, wie man sich richtig die Zähne putzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?