Häufiges Nasenbluten und Kopfschmerzen, was kann das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es kann ganz sicher einen Zusammenhang zwischen Nasenbluten und Kopfschmerzen geben. Der naheliegendste ist Hypertonie = Bluthochdruck. Dies verursacht häufig Nasenbluten und die Kopfschmerzen sind ebenfalls typisches Anzeichen dafür. Ansonsten würden mir Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten oder Störungen in der Blutzusammensetzung einfallen, aber dies ist eher unwahrscheinlich. Lass also ruhig mal deinen Blutdruck testen und ggf (wenn er zu hoch ist) therapieren, denn mit hohem Blutdruck sollte man nicht spaßen = kann wirklich schlimme Folgen haben.

Hallo...bist Du zusätzlich zu den Kopfschmerzen und Nasenbluten auch noch müde,nervös und reizbar? Dann bitte wirklich sofort zu einem Arzt und den Blutdruck auf Hypertonie untersuchen lassen! Das ist mit einer Messung natürlich nicht getan! Aber hinterher geht es Dir sicherlich besser und Du wirst wenn nötig therapiert!Bluthochdruck sollte immer ernst genommen werden,da sich die Konsequenzen schleichend bemerkbar machen!!!Viel Glück und LG.

HILFE!! Schlimme Nasenbluten jeden Tag!:(

Ich bekomme seit über einer Woche mehrmals am tag (auch nachts) richtig starke Nasenbluten, einfach so! Die gehen manchmal bis zu einer halben stunde und sind wirklich stark wenn ich die Nasenlöcher zu halte so das kein Blut rausfließen kann, sammelt er sich sofort an und fließt im Hals runter und das ist wiederlich. Ich hab seitdem immer schlimmere Kopfschmerzen und mir ist öfters schwindelig! Das Nasenbluten wird auch von tag zu tag schlimmer und länger. Was könnte das sein? ich nehme auch keine Medikamente, und hab eigendlich auch keinen besonders großen stress. Ich will nicht zum Arzt gehen, woran könnte das Nasenbluten liegen?

Danke im Voraus:*

...zur Frage

Sollte ich ins Krankenhaus nach Aufprall mit dem Hinterkopf auf den Hallenboden?

Ich hatte gestern ein Handballspiel und bin mit vollem Schwung gefallen und dabei mit dem Hinterkopf auf den Hallenboden aufgeschlagen. Als mir dann beim Aufstehen geholfen würde war mir direkt schwindelig und ich konnte nicht mehr so gut bzw geradeaus laufen. Nach dem Spiel hat mich meine Mama nach Hause gefahren. Ich war dann kurz duschen und ich hatte tierische Kopfschmerzen und mir war sehr schwindelig. Zwischendurch als ich aus der Dusche bin habe ich ein bisschen Nasenbluten aus dem linkem Nasenlovh gehabt. Den restlichen Abend ging es mir aufgrund von Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit nicht gut. Später habe ich mich auch noch übergeben. (Ca.2h nach dem Aufprall)

Heute morgen als ich aufgewacht bin hatte ich ziemlich Nackenschmerzen, mein Hinterkopf tut beim Drüberpacken auch ziemlich weh. Leider ist der Schwindel und die Übelkeit noch da.


Jetzt ist meine Frage: Sollte ich erst nochmal bis morgen abwarten wie es mir geht oder sollte ich lieber in die Klink zur Notaufnahme fahren um es abzuchecken?


Danke im voraus schonmal für die Antworten.


LG 

...zur Frage

Ständiges Nasenbluten?!

Hallo,

ich bekomme immer wieder Nasenbluten.Sonst tritt das eigentlich immer im Sommer auf,so ziemlich jeden Tag manchmal auch öfters am Tag.Aber seit paar Tagen bekomme auch jetzt nasenbluten ohne Grund.Egal was ich mache es kommt einfach.Ich habe Heuschnupfen eigentlich nur im Sommer und nicht im Winter. Was kann ich tun?Was kann das sein? Ich weiß,das man keine Ferndiagnosen stellen kann. Danke im Voraus

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen während der Periode?

Ich habe häufig starke Kopfschmerzen wenn ich meine Periode habe. Ist das nur Einbildung oder kann es da einen Zusammenhang geben? Wenn ja, wo liegt die Ursache?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?