Häufiges kribbeln in den Fingerspitzen und eingeschlafene Hände

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Trecker! Geh auf jeden Fall zum Hausarzt und schildere ihm die Symptome!!!!Er wird dich dann dementsprechend überweisen.. Dieses Kribbeln kann von der Wirbelsäule herrühren, es kann sein dass dort Nerven blockiert sind. Andererseits solltest du mit Hinblick auf deine Raucherkarriere dringend deine Gefäße untersuchen lassen, denn es besteht ein erhöhtes Schlaganfallrisiko!! Also nicht lange fackeln, ab zum Arzt :). Gute Besserung

Picken/kribbeln/jucken am Kopf bei Anstrengung?

Immer wenn ich Sport treibe oder mich anstrenge pickst es unerträglich an meinem Kopf ( manchmal auch wenn mir etwas peinlich ist ) fühlt sich an als würdentausend 1000 kleine Nadeln von innen nach außen gegen meine Kopfhaut picken an ein paar stellen ist dann auch ein etwas stärkerer noch unerträglicherer pickser dann muss ich einfach Jucken und dann hört das picken für paar Sekunden auf und kommt dann genau so doll oder doller wieder wenn ich zB mit dem Joggen beginne und es schaffe nicht zukratzen oder stehen zubleiben dann wird es nach ca 10 min erträglicher aber immer noch sehr unangenehm. Ich habe schon Shampoo gegen trockene und juckende Kopfhaut genommen doch es hat nichts gebracht. Was ist das, was soll ich nun tun oder zu wem gehen ? Ich glaube der Hautarzt kann mir da nicht so viel weiter helfen denn an trockener Haut liegt es glaube ich nicht Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Missempfindungen und Durchblutungsstörungen?

Im Bereich des kleinen und des Ringfingers bis hinunter in die Handwurzel der linken Hand kribbelt es bei Bewegung und es fühlt sich leicht Taub an.

Die Symptome werden immer stärker und mittlerweile fällt auf, dass keine Kraft mehr in der Hand ist, also nicht mehr fest zugegriffen werden kann. Das verursacht z.B. Schwierigkeiten beim Schreiben. Die Schriftzüge sind sehr unkontrolliert "krakelig" und mehr als die Unterschrift ist unter größten Anstrengungen auch gar nicht mehr möglich.

Bei viel Arbeit am PC und der Tastatur liegt der rechte Bereich des linken Unterarmes meist auf der Tischkante auf. Teilweise ziemlich lange. Dazu kommt meistens Vasokonstriktion (Rauchen). Zudem ist das Raynaud Syndrom diagnostiziert worden.

Kann das Beschriebene dadurch entstehen, dass Gefäße zu lange abgeklemmt wurden? Der Gang zum Arzt steht wohl an, weil es mittlerweile ziemlich beeinträchtigt.

Würde mich aber im Voraus schon mal interessieren, ob das jemand kennt und was das sein könnte (wie man das nennt). Ob es vielleicht irreversible Schäden sind? Die Symptome treten jedenfalls nur in der linken Hand auf, ein Teil des inneren Unterarms schmerzt leicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?