Häufige Unterzuckerungen im Tagesverlauf….?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst dir in der Apotheke ein Blutzucker Messgerät kaufen, das gibt es recht preiswert, aber für die Teststreifen kannst du viel ausgeben. Wenn du Diabetes hast, zahlt die Kasse die Streifen.

sonne123 11.11.2013, 22:46

Wenn du Diabetes hast, zahlt die Kasse die Streifen.

Aber nur bei Insulinpflicht,d. h. wenn Insulin gespritzt werden muß.Bei oraler Behandlung mit Antidiabetika ist die Kostenübernahme durch die KK,soweit ich richtig informiert bin,ausgeschlossen.

4
alegna796 12.11.2013, 10:50
@sonne123

stimmt genau, die Kosten für Messgerät und Teststreifen sowie Stechhilfen werden von der KK bei Insulinpflicht übernommen, ansonsten muss man selbst dafür zahlen

3

Wenn man bei Dir Diabetes festgestellt hat, dann lohnt es sich schon ein Messgerät zu kaufen, bzw. kann man bei uns in der Apotheke sich den Blutzucker messen lassen. Ansonsten braucht man kein Messgerät. Wenn es Dir schlecht geht und Du glaubst an eine Unterzuckerung, dann probier es einfach mal aus und nehme etwas Traubenzucker. Geht es Dir dann besser, dann war Dein Blutzucker vermutlich sehr niedrig.

Langzeitzuckermessgeräte gibt es glaube ich nur mit Teststreifen.

... und am besten immer zu den gleichen Zeiten messen und genau dokumentieren.

Wenn Du den Hersteller der Geräte schreibst ( Hersteller kannst Du "googeln") erhälst Du sicher ein gratis Gerät und musst nur die Teststreifen bezahlen (evtl. KK)

Was möchtest Du wissen?