Häufige Nacken- und Kopfschmerzen. Besonders nach Belastung, aber auch sonst oft. Was kann die Ursache sein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also ehrlich gesagt, wenn ich immer nach dem Sport diese Schmerzen hätte, dann hätte ich mit diesem Sport längst aufgehört und würde es mit einer anderen Sportart versuchen.

In Deinem Falle würde ich es mit einem intensiven Muskelaufbautraining für die Schultern- und Nackenmuskulatur versuchen.

Begründung:

Leicht verschiebbare Wirbel und das Knacken in der WS deuten auf eine instabile Bandapparatur und/oder zu schwach ausgeprägte Muskulatur hin, ebenso die weiteren genannten Symptome. Wird ein schwacher Muskel stark gefordert, dann verkrampft er recht schnell. Das erklärt sämtliche genannten Symptome. Daher wird ein Muskelaufbau für Abhilfe sorgen.

Bevor Du mit dem Training beginnst, muss die schwache und verkrampfte Nackenmuskulatur unbedingt intensiv gelockert werden, am geeignetesten erscheint mir eine Wärme- und Massagetherapie. Gleichzeitig sollte der Muskel auch gedehnt werden. Unter Umständen muss auch dass (vermutlich Problem auslösende) Fußballspiel solange pausieren, bis das Training deutliche Erfolge zeigt, der Muskel also spürbar stärker und belastbarer geworden ist. 

Überprüfe mal Deine Liegehaltung in der Dir typischen Schlafhaltung, denn ein ungeeignetes Kopfkissen kann auch üble Probleme verursachen.  Bist Du die typische Seitschläferin, dann muss das Kopfkissen so hoch und fest sein, dass der Kopf im Schlaf weder nach unten absackt, noch nach oben geknickt ist. Das Kissen muss der Wirbelsäule eine gerade Haltung ermöglichen. Zum Überprüfen der Liegehaltung brauchst Du entweder einen Fotoapparat mit Selbstauslöser, oder noch besser eine zweite Person. 

Ich denke, dass der Sturz auf die Rippen nichts mit dem Problem zu tun haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?