Häufig verstopfte Ohren durch Schmalz: Was tun?

1 Antwort

Hallo,

bei mir war's hartnäckig. Man macht den Fehler zuerst irgendwie aufs Ohr zu drücken und macht es dadurch noch schlimmer.

Hab mir dann Otowaxol in der Apotheke geholt (momentan um die 10 Euro).

Das sind Tropfen, die man ins betroffene Ohr träufelt (wird dann ordentlich warm), dann 5-10 Minuten einwirken lassen.

Anschliessend mit dem beiliegenden Blasebalg und lauwarmem Wasser ausspülen (wichtig ist wirklich im Innenohr auszuspülen, also den Strahl entsprechend "tief" ansetzten (natürlich nicht ins Ohr "zwingen").

Dann kommt der gelöste Ohrschmalz raus.

Wie gesagt, war bei mir dann nach zweimaliger Anwendung erfolgreich.

Schmerzen im unteren Bauch Bereich - Seit 5 Wochen krank

Hallo Zusammen, ich bin seit 5 Wochen krankgeschrieben, war schon bei zig Ärzten haben bis heute aber kein Ergebnis ich stelle diese Frage hier um vielleicht noch weitere ideen zu haben was ich haben könnte, also:

Ich hab durchgehend Schmerzen unterhalb des Bauchnabels und Blähungen, sobald ich irgendwie in Gesellschaft bin halt ich die Blähungen aber automatisch ein...so ein bis zwei Minuten geht das, dann werden die schmerzen dadurch Schlimmer, mir wird richtig warm und teils sogar auch Schwindelig.

Die Ärzte sind aber nie auf das Problem mit den Blähungen eingegangen, sondern immer auf die Schmerzen, ich hab schon zig Tabletten und Tropfen für Magen und Darm bekommen aber nur eins hat gewirkt. Das war ein Mittel zur dämpfung der Produktion von Magensäure, ich hatte immer noch Schmerzen aber nicht mehr so stark, Blähungen hatte ich Null und ich hab mich wesentlich fitter und gesunder gefühlt.

Dem ganzen wurde aber ein Dämpfer verpaßt, das o.g. Mittel hat grade 2 Tage gewirkt da musste ich mich auf eine darmspiegelung vorbereiten. Ich hatte am Abend davor das Abführmittel genommen und mir gings so schlecht davon, dass ich morgens von 4 Weckern (!) nicht rechtzeitig wach geworden bin um das mittel ein 2tes Mal zu nehmen. Somit wurde der Termin zur Spiegelung auf nächste Woche verschoben. Genommen hab ich das Abführmittel Donnerstag. Heute hab ich wieder die üblichen Bauchschmerzen aber wesentlich stärker als vorher (ich vermute durch das Abführmittel, weils mir gestern noch schlechter ging.) Das Mittel für die Magensäure nehme ich immer noch aber das hat bis jetzt noch nicht wieder gewirkt.

Das Problem hab ich durchgehend immer, egal ob ich was gegessen/getrunken hab oder nicht genauso auch tageszeit unabhängig. Ich hab jetzt insgesamt 3 Bluttests hinter mir die ersten 2 waren in Ordnung bei dem 3ten bekomm ich Montag das Ergebnis. Genauso wurde bei mir schon 2 Mal ein Ultraschall gemacht, nichts zu erkennen. Und einmal eine Stuhlprobe auch da, nichts. Meine Ernährung ist im ganzen eigentlich okey, ich steh nicht unbedingt auf Salat und Gemüse esse es aber regelmässig. Ich bin Anfang 20, stehe in meinem Job häufig unter Stress, diesen nehme ich aber eigentlich als positiv war, weil mir die Arbeit Spaß macht.

Kann ich eine Art innere Verletzung durch das einhalten bekommen haben? Und wo entstehen Blähungen? und wo halte ich sie ein? Also im Magen, Dick oder Dünndarm? Oder sind die Blähungen nur eine Begleiterscheinung einer ganz anderen Sache?

Am Anfang hatte ich das auch noch in Verbindung mit Durchfall, jetzt aber nicht mehr.

Ich freu mich über jeden Tipp, den ihr mir geben könnt, wenn noch weitere Infos benötigt werden, sagt mir bescheid =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?